Putzaktion in Königswinter: Großreinemachen in der Stadt

Putzaktion in Königswinter : Großreinemachen in der Stadt

Der Arbeitskreis „Saubere Stadt“ ruft zum gemeinsamen Frühjahrsputz auf. Der Baubetriebshof stellt Müllsäcke.

Der Frühling steht unmittelbar bevor und damit auch der alljährliche Frühjahrsputz. Zum 15. Mal regt der Arbeitskreis „Saubere Stadt“ der Lokalen Agenda 21 in Königswinter an, nicht nur vor der eigenen Haustüre zu kehren, sondern gemeinsam gegen verstreuten Müll im Stadtgebiet vorzugehen – eine Aktion, die unter dem Motto „Wir räumen den Kreis auf“ erstmals auch im gesamten Rhein-Sieg-Kreis stattfindet.

Beteiligen können sich nicht nur Vereine, Schulen, Kindergärten und andere Gruppierungen, sondern auch alle Mitbürger und Nachbarschaftsinitiativen, denen eine müllfreie Umgebung ein Anliegen ist. Ziel ist es, die Ortskerne, die Umgebung von Sportstätten und Schulen, die Landesstraßen zwischen den Ortsteilen, die Wirtschaftswege und Waldränder sowie die Ufer der Gewässer vor Beginn der Vegetationsperiode vom achtlos verstreuten Müll zu befreien.

Jede Gruppe kann sich dabei ein Gebiet in ihrer direkten Nachbarschaft zum Sammeln des Mülls aussuchen. Die Frühjahrsputzaktion findet von Donnerstag, 10. März, bis Samstag, 19. März, statt. Dieser Zeitraum ermöglicht eine kostengünstige und koordinierte Abfuhr des Gesammelten. Der Baubetriebshof in Oberpleis, Königswinterer Straße 93, stellt auf Anfrage Arbeitshandschuhe sowie Müllsäcke zur Verfügung und holt das Gesammelte ab. Kontakt unter 02244/91993403.

Um die Aktionen besser koordinieren zu können, bittet der Arbeitskreis um Anmeldung bei der Stadtverwaltung per E-Mail an fruehjahrsputz@koenigswinter.de. Auf der Webseite der Stadt unter www.koenigswinter.de ist zudem ein entsprechendes Anmeldeformular abrufbar. Eine Liste aller Anmeldungen, die ständig aktualisiert wird, soll Einzelpersonen, die gerne mithelfen möchten, ermöglichen, Anschluss zu finden.

Alle Teilnehmer werden gebeten, Warnwesten zu tragen und gefährliche Straßenbereiche zu meiden. Behälter mit möglicherweise giftigen oder wassergefährdenden Flüssigkeiten sowie große Fundstücke sollten dem Baubetriebshof unter der Rufnummer 02244/91993403 gemeldet werden.

Weitere Infos erteilt auch die Arbeitsgruppe Saubere Stadt. Ansprechpartner Herbert Fischer ist unter 0173/7295132 oder per E-Mail an dedollendoerfler@web.de erreichbar.

Mehr von GA BONN