Polizei kontrollierte im Siebengebirge: Fünf Fahrer mit Handy am Ohr

Polizei kontrollierte im Siebengebirge : Fünf Fahrer mit Handy am Ohr

Zu schnell waren 28 Autofahrer am Montagvormittag in Ittenbach auf der L83, in Uthweiler auf der L330 und in Bad Honnef auf der Mülheimer Straße unterwegs.

Bei Geschwindigkeitsmessungen der Polizei mussten zwölf Anzeigen geschrieben werden. 16 Geschwindigkeitsübertretungen konnten mit einem Verwarnungsgeld geahndet werden.

Auch fünf Autofahrer, die ihr Handy am Ohr hatten, erwartet eine Anzeige. 18 Autofahrer waren nicht angeschnallt. Ein Verkehrsteilnehmer hatte nach Polizeiangaben gleich zwei Führerscheine dabei, den alten hatte er als verloren gemeldet.

Da er dies beim Straßenverkehrsamt eidesstattlich versichert hatte, wurde der alte Führerschein als Beweismittel sichergestellt. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen mittelbarer Falschbeurkundung.

Mehr von GA BONN