Feuerwehreinsatz in Königswinter: Friteuse brannte im Sea Life

Feuerwehreinsatz in Königswinter : Friteuse brannte im Sea Life

Eine Friteuse hat am Montag gegen 13.20 Uhr im Gastrobreich des Großaquariums Sea Life in Königswinter zu einem Feuerwehreinsatz geführt. Als das Feuer ausbrach, hatten sich rund 50 Menschen in dem Bereich aufgehalten.

Wie Wolfgang Schumacher und Heiko Basten von der Feuerwehr vor Ort berichteten, war es Mitarbeitern des Restaurants noch vor dem Eintreffen der Wehrleute gelungen, den Brand eigenständig zu löschen. Für die Feuerwehr fielen somit in der Altstadt lediglich Entrauchungs- sowie Kontrollmaßnahmen an.

Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte war es dem Personal gelungen, die brennende Friteuse zu löschen. Die Gäste wurden nach draußen begleitet. Das Verhalten der Angestellten bezeichnete Basten als vorbildlich. Es entstand ein leichter Sachschaden.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Feuerwehreinsatz dauerte knapp eine Stunde. Dadurch war es kurzzeitig zu Verkehrsbeeinträchtigungen auf der Drachenfelsstraße gekommen.

Mehr von GA BONN