Mutter, Vater und Kind im Krankenhaus: Feuerwehr befreit Schwangere nach Unfall auf A3 bei Königswinter aus Auto

Mutter, Vater und Kind im Krankenhaus : Feuerwehr befreit Schwangere nach Unfall auf A3 bei Königswinter aus Auto

Durch die anhaltenden Regenfälle steigt auf den Fahrbahnen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis die Gefahr von Aquaplaning. Eine Familie geriet deshalb am Sonntag auf der A3 in einen Unfall.

Eine dreiköpfige Familie aus Belgien ist am Sonntagvormittag gegen 11.15 Uhr auf der A3, zwischen der Ausfahrt Siebengebirge und dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg, in Fahrtrichtung Köln durch Aquaplaning mit ihrem Kombi ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug kam erst hinter der Schutzplanke auf einem Grünstreifen in Höhe der Ortschaft Oberscheuren zum Stehen. Ein Einsatzfahrzeug des Technischen Hilfswerks war zufällig vor Ort und leistete Erste Hilfe.

Wie die Polizei mitteilte, erlitten alle Familienmitglieder Verletzungen. Zwei Personen konnten das Fahrzeug mit leichten Verletzungen selbstständig verlassen, eine schwangere Frau war im Pkw eingeschlossen. Wie die Freiwillige Feuerwehr Königswinter mitteilt, trennten die Einsatzkräfte das Dach des Autos ab, um die Frau vorsichtig aus dem Fahrzeug zu retten. Auch sie erlitt leichte Verletzungen. Alle Verletzten kamen in ein Krankenhaus.

Die rechte Spur war während der Rettungsarbeiten für den Verkehr gesperrt. Es wurden keine weiteren Verkehrsteilnehmer in den Unfall verwickelt.

Mehr von GA BONN