Zwischen Königswinter und Rhöndorf: Falschfahrer verursacht Unfall auf B42 und flieht

Zwischen Königswinter und Rhöndorf : Falschfahrer verursacht Unfall auf B42 und flieht

Ein Geisterfahrer hat am Sonntagabend einen Unfall mit zwei Fahrzeugen auf der Bundesstraße 42 zwischen Königswinter und Rhöndorf verursacht. Der Mann flüchtete, die Polizei fahndet nach einem weißen Kastenwagen.

Ein Falschfahrer hat am Sonntagabend einen Unfall auf der Bundesstraße 42 zwischen den Anschlussstellen Königswinter und Rhöndorf verursacht. Anschließend flüchtete der Geisterfahrer.

Wie die zuständige Autobahnpolizei Köln mitteilt, war ein 30-jähriger Ford-Fahrer gegen 21.45 Uhr in Richtung Bad Honnef unterwegs, als er einen 21-Jährigen überholen wollte, der in einem Skoda unterwegs war. Dabei kam ihm plötzlich ein weißes Fahrzeug entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, wich der Ford-Fahrer nach rechts aus und stieß mit dem neben ihm fahrenden Wagen zusammen. Einen Zusammenstoß mit dem Geisterfahrer konnte der 30-Jährige nicht komplett verhindern, der Falschfahrer touchierte den linken Außenspiegel des Fords, wodurch dieser abbrach.

Der noch unbekannte Falschfahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Die beiden Wagen konnten weiterfahren. Zwischen den Anschlussstellen Königswinter und Rhöndorf wird der Verkehr derzeit stellenweise einspurig über die Drachenbrücke geführt. Der Polizei zufolge ereignete sich der Unfall an einer Stelle, an der die Fahrbahn zweispurig ist.

Zeugen zufolge soll es sich bei dem weißen Fahrzeug um einen Kastenwagen handeln. Weitere Informationen liegen der Polizei zufolge nicht vor. Die Ermittler suchen daher nach Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrer und dessen Fahrzeug machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0221/2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Mehr von GA BONN