Unfall zwischen Königswinter und Ittenbach: Fahrzeuge kollidieren bei Überholmanöver

Unfall zwischen Königswinter und Ittenbach : Fahrzeuge kollidieren bei Überholmanöver

Bei einem Unfall auf der Landstraße 331 sind am Montagmittag zwei Menschen verletzt worden. Die Polizei sperrte die L 331 für rund zwei Stunden.

Zwei Verletzte hat am Montagmittag ein Unfall auf der Landesstraße 331 zwischen Königswinter und Ittenbach gefordert. Wie die Polizei mitteilt, war ein 25-Jähriger gegen 12.20 Uhr mit seinem Wagen in Fahrtrichtung Ittenbach unterwegs, als er kurz vor der Auffahrt zum Petersberg ein vorausfahrendes Auto überholen wollte. Dabei touchierte sein Fahrzeug das Auto einer entgegenkommenden 28-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich deren Wagen und rutschte in den Straßengraben.

Die Fahrerin erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch der 25-jährige Autofahrer wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und musste ambulant behandelt werden. Die beiden stark beschädigten Fahrzeuge wurden mit Abschleppwagen abtransportiert.

Gleichfalls zu der Unfallstelle ausgerückt waren auch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter. Wehrleute aus der Altstadt leisteten Aufräumarbeiten und sicherten den Brandschutz, teilte die Wehr mit.

Laut Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 14 000 Euro. Für die Zeit der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Landesstraße 331 bis 14.30 Uhr. Das Verkehrskommissariat der Bonner Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Mehr von GA BONN