Volksbank gewinnt Umfrage: Erster Platz bei Service und Beratung im Siebengebirge

Volksbank gewinnt Umfrage : Erster Platz bei Service und Beratung im Siebengebirge

Den ersten Platz bei der n-tv-Umfrage zur Service- und Beratungsqualität holte die Volksbank Bonn/Rhein-Sieg im Vertriebsgebiet Siebengebirge und Bad Honnef.

Dafür gab es Lob für die Mitarbeiter von Eckhard Behm, Vorsitzender des Regionalbeirats der Volksbank Bonn/Rhein-Sieg, auf der Regionalversammlung. Positives konnte Regionaldirektor Helmut Rings berichten. "Wir erwarten zum Jahresende einen Jahresüberschuss von 4,5 Millionen Euro und damit ein um zehn Prozent höheres Ergebnis als im Vorjahr" prognostizierte er.

Hauptwachstumsträger seien die Kredite an Häuslebauer, die um mehr als sechs Prozent zugenommen haben. Die Kredite an Unternehmen sind sogar um 9,6 Prozent gestiegen, während das gesamte Anlagevolumen um 54 Millionen Euro auf 2,5 Milliarden Euro angewachsen ist.

Vorstandsmitglied Stefan Lachnit stellte den neuen Solidaritätsfonds der Volksbank Bonn/Rhein-Sieg vor: Er unterstützt in Not geratene Mitglieder. Damit greife die Bank im 111. Jahr ihres Bestehens die Grundsätze ihrer Gründer auf, die sich den genossenschaftlichen Werten der Selbsthilfe und -verantwortung verschrieben hatten, so Lachnit.

Abschließend wählten die Mitglieder den Bad Honnefer Goldschmiedemeister Georg Zumsande in den Regionalbeirat. Er ersetzt Sonja Wahlscheid.