1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

Digitaler Sportunterricht: Erste Sportstunde über Youtube am CJD in Königswinter

Digitaler Sportunterricht : Erste Sportstunde über Youtube am CJD in Königswinter

Sportlehrer machen den Hampelmann: 200 Schüler schalten sich zur digitalen Sportstunde am CJD in Königswinter dazu. Weitere Schüler rufen das Video später bei Youtube ab.

Am Montag um 11.45 Uhr gehen Maik Iser, Katharina Schrader und Mustabasic Mirnes mit dem Probelauf auf Sendung. Sonst steht im Kellertheater der Jugenddorf-Christophorusschule Literatur und Musik im Mittelpunkt, ab 12 Uhr wird er für 15 bis 20 Minuten zur Online-Turnhalle.

Vor der ersten digitalen Sportstunde am CJD in Königswinter ist den drei Sportlehrern noch ein wenig die Nervosität anzumerken. „Ich bin gespannt, wie viele Schüler sich einschalten“, sagt Iser. Der 35-jährige Fachgruppenleiter Sport hatte die Idee, einmal in der Woche eine Sportstunde für die gesamte Schule mit Gymnasium und Realschule online anzubieten. Die Schüler konnten über einen YouTube-Link von zu Hause aus teilnehmen.

Knapp 200 Schüler schalteten sich bis 12 Uhr zu. „Wenn ihr uns oder die Musik nicht hören könnt, macht einfach nur die Übungen nach“, sagt Iser. „Ich könnte schwören, dass niemand von denen, die zuschauen, beim Sport mitmacht“, lästert ein anderer Schüler. Doch Iser ist überzeugt, dass die meisten auch das Sportprogramm absolvieren. „Ich glaube, dass die Schüler dankbar für das alternative Angebot sind“, sagt er. Zuvor schon habe die Schule Sportvideos als Stream angeboten, die bis zu 1500 Mal abgerufen worden seien.

Schüler kommentieren via Chat

Mehr als eine Gymnastikmatte, eine Zeitung und eine Flasche brauchen die Schüler nicht für das Sportprogramm. Das Aufwärmen dauert drei Minuten. Die Sportlehrer, zu denen sich später auch noch ihr Kollege Dennis Kempf gesellt, machen es vor. Sie joggen auf der Stelle, machen Skippings, Skatingschritte, Kniebeugen und den Hampelmann. Immer in der Erwartung, dass die Schüler es ihnen im heimischen Wohn- oder Kinderzimmer nachmachen.

Nach dem Aufwärmen geht es auf die Gymnastikmatte. Halb sitzend, halb liegend drehen die Vorturner den Rumpf und halten dabei eine Flasche in der Hand – zur Freude ihrer Bauchmuskulatur. Dann drehen sie sich auf den Bauch, heben und strecken die Arme und wedeln dabei mit einer Zeitung in der Hand. Ein Schüler kommentiert die Übung im Chat mit der Bemerkung „Mach die Robbe“.

Iser schätzt, dass rund 1200 CJD-Schüler zurzeit noch am Homeschooling teilnehmen. Probeweise sind die neunten Klassen der Realschule in der vergangenen Woche in die Sporthalle zurückgekehrt. Eine Klasse wurde auf drei Hallendrittel aufgeteilt. Dort wurde Tischtennis und Badminton gespielt, weil diese Sportarten keinen direkten Körperkontakt erfordern. Umziehen durften sich die Schüler nicht, für das Betreten und Verlassen der Halle galt eine Einbahnstraßenregelung. „Das haben wir von den Fitnessstudios übernommen“, sagt Iser.

Bis zu den Sommerferien soll die digitale Sportstunde einmal pro Woche fortgesetzt werden. Das Video hat bis Montagnachmittag 358 Aufrufe und 62 Likes. Für die 24-jährige Referendarin Katharina Schrader, die erst seit Anfang Mai am CJD arbeitet, ist es eine gute Gelegenheit, sich den Schülern vorzustellen. Bis sie mit ihnen auch Gesichter verbindet, wird es aber wohl noch dauern.