1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

Flucht vor der Polizei: Einbrecher stürzt von Dach

Flucht vor der Polizei : Einbrecher stürzt von Dach

Ein mutmaßlicher Einbrecher ist auf der Flucht vor der Polizei von einem etwa fünf Meter hohen Dach gefallen. Auch ein Polizist wurde bei dem Einsatz in Oberdollendorf verletzt.

Offenbar hatten der oder die Täter zunächst an einem Markt in Königswinter-Oberdollendorf gewaltsam ein massives Schutzgitter aus der Wand gebrochen, dann verschafften sie sich über ein Fenster Zutritt und durchsuchten das Gebäude offenbar nach Diebesgut.

Aufgeschreckt von der alarmierten Polizei kletterte der mutmaßliche Einbrecher gegen 3:15 Uhr aus einem Fenster aus dem Gebäude und dann über eine Leiter auf das Dach des Firmengebäudes.

Die Polizeibeamten beobachteten den Mann dabei und folgten ihm auf das Dach. Wie die Polizei mitteilt, habe der Mann dann versucht, sich von dem Dach herunter zu hangeln. Dabei stürzte er etwa fünf Meter tief auf eine Gitterbox.

Auch ein Polizist wurde verletzt

Ein Notarzt versorgte den Mann noch vor Ort, dann wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Auch ein Polizist wurde verletzt: Um den abgestürzten Einbrecher zu erreichen, war er über ein verschlossenes Tor geklettert und gestürzt.

Einen weiteren Täter fand die Polizei bei ihrer Durchsuchung nicht, dafür aber Tatwerkzeuge und auch Kleidungsstücke. Auch ein Auto wurde gefunden: Nach derzeitigem Stand soll der Beschuldigte damit zum Tatort gefahren sein.

Das zuständige Kriminalkommissariat 34 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Geschehen übernommen.