L330: Ein Toter bei Unfall in Königswinter

L330 : Ein Toter bei Unfall in Königswinter

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Montagmorgen auf der L330 in Königswinter eine Person ums Leben gekommen. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Fahrer Suizid beging.

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Montag auf der L330 in Königswinter zwischen den Ortslagen Willmeroth und Bennerscheid ereignet. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ergaben die Ermittlungen, dass ein 22-Jähriger durch den Unfall Suizid beging.

Der junge Mann war am Montag gegen 5.25 Uhr auf der Straße in Richtung Oberpleis unterwegs. Der Kleinwagenfahrer kam nach rechts von der Straße ab, das Fahrzeug überschlug sich mehrfach und prallte schließlich mit dem Dach gegen einen Baum. Die Unfallursache war zunächst unklar.

Der 22-Jährige wurde im Auto eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Um auszuschließen, dass eine weitere Person im Wagen saß, suchten die Einsatzkräfte den Wald an der Straße ab. In diesen wurde durch die Wucht des Aufpralls auch der Motor des Wagens geschleudert.

Während der Unfallaufnahme war die Straße bis etwa 12 Uhr komplett gesperrt. Zu den Ermittlungen zog die Polizei in Abstimmung mit der Bonner Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen hinzu.

Mehr von GA BONN