Sitzungssäle sind zu klein: Der Stadt Königswinter fehlt ein Ratssaal

Sitzungssäle sind zu klein : Der Stadt Königswinter fehlt ein Ratssaal

Bei politischen Themen mit großem Publikumsinteresse hat Königswinter ein Problem: Die eigenen Räume sind zu klein. So wird es eng bei den nächsten Rats- und Ausschusssitzungen zum Thema Sumpfweg im Oberpleiser Rathaus.

Jeweils rund 100 Bürger verfolgten im vergangenen November die Sitzung des städtischen Planungs- und Umweltausschusses im Arbeitnehmerzentrum (AZK) zum Thema Sumpfweg-Bebauungsplan.

Im Januar kamen ebenfalls rund 100 Interessierte in die CJD-Aula, als zunächst der Planungs- und Umweltausschuss, danach der Haupt-, Personal- und Finanzausschuss und schließlich der Stadtrat sich mit den Themen Sumpfweg und der Bebauung auf dem Hobshof-Gelände in Vinxel beschäftigten.

Doch jetzt hat die Stadt ein Problem. Die Verwaltung teilte mit Bedauern mit, dass die Sitzungen des Planungs- und Umweltausschusses am 20. Februar und des Haupt- , Personal- und Finanzausschusses am 25. Februar im Sitzungssaal des Oberpleiser Rathauses stattfinden müssen, in den kaum mehr als 50 Besucher passen.

Bei beiden Sitzungen steht erneut das Thema Sumpfweg auf der Tagesordnung. Die Politik wird dann voraussichtlich beschließen, ob der fehlerhafte Bebauungsplan geheilt oder aufgehoben werden soll. Auch für die Ratssitzung am 18. März steht nur die Oberpleiser Aula zur Verfügung.

Suche nach größeren Räumen

Die Stadt hätte die Sitzung wegen der Nähe zum Sumpfweg lieber in der CJD-Aula abgehalten. Diese ist aber wegen Abiturvorbereitungen belegt. Bürgermeister Peter Wirtz bedauerte dies ausdrücklich. Man habe alles versucht, ortsnahe und ausreichend große Räume anbieten zu können.

„Aber auch das AZK, das Maritim-Hotel, das Jufa-Hotel und das evangelische Gemeindezentrum Niederdollendorf sind an den drei Terminen bereits belegt“, sagte er dem GA. In einer solchen Situation räche sich, dass Königswinter keinen Ratssaal habe.

Zwei Möglichkeiten gibt es aber immer noch. Zurzeit prüft die Verwaltung, ob die Sitzungen möglicherweise in den Turnhallen Niederdollendorf oder Palastweiher in der Altstadt stattfinden können.

Mehr von GA BONN