"Circonflexe" bei "Kultur am Drachenfels": Der Maler wird von der Musik getrieben

"Circonflexe" bei "Kultur am Drachenfels" : Der Maler wird von der Musik getrieben

Hypnotische, bedrohliche Klänge auf der Violine begleiteten Live-Maler "pinx." alias Marc Westermann bei seinen ersten Pinseltupfern auf den drei jungfräulich, weißen Großleinwänden.

Ein Schlagzeug setzte ein. Immer wieder schritt der Künstler aus dem Ruhrgebiet mit großen Schritten von einer Leinwand zur anderen, wie ein vom Takt der Musik Getriebener. In der Bahnhofshalle der Drachenfelsbahn machte das Kunstprojekt "Circonflexe", um "pinx." und die Berliner Band "Guts Pie Earshot" am Freitagabend Station in Königswinter. Die Bahnhofshalle in Rot- und Blautöne getaucht; die Bühne zwischen zwei Drachenfelsbahnwaggons aufgebaut. Die Räumlichkeit für sich trug zum Gelingen des Events der Veranstaltungsreihe "Kultur am Drachenfels" bei.

Einzelne, kleine Pinseltupfer aus Ölfarbe bildeten die Grundlage für die Motive. Mit Spachtel, Pinsel, Bürste und Lappen ausgerüstet nahm er es mit den weißen Flächen auf und schuf auf ihnen Figuren und Gegenstände, die er wenige Augenblicke später dekonstruierte. So verendete ein lebensecht ausschauender Frosch in dem Maul eines überdimensional großen, gefräßigen Karpfens.

Mehr von GA BONN