1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

Villa Leonhart: Chefkoch Philipp Bahle erhält einen Stern

Villa Leonhart : Chefkoch Philipp Bahle erhält einen Stern

Die Nacht auf den 8. November wird Philipp Bahle nicht so schnell vergessen. Immer wieder fingerte der 28-Jährige da an seinem Handy rum, bis er Gewissheit hatte: Der Küchenchef der Villa Leonhart darf sich künftig Sternekoch nennen. "Danach habe ich wesentlich besser geschlafen", sagte Bahle am Freitag.

Im neuen Michelin-Restaurantführer 2012 behält die Villa an der Königswinterer Hauptstraße ihren Stern, den Bahles Vorgänger Martin Tetzner vor zwei Jahren erstmals an den Rhein geholt hatte. Tetzner gab die Chefrolle im Frühjahr an Bahle ab und kümmerte sich noch bis Juni um die Ausbildung junger Köche.

Am Morgen nach der Bekanntgabe erhielt Bahle zahlreiche Glückwunsch-SMS. Wann die Michelin-Tester ihm seine Aufwartung machten, kann er nicht sagen. "Ich habe das nicht mitbekommen. Es macht einen aber auch nur nervös, wenn man das weiß. Da passieren schon mal doofe Fehler.

Außerdem gibt man ja ohnehin jeden Tag hundert Prozent", sagt er. Ganz Profi. Dass die Villa ihren Stern behalten darf, wertet er aber auch als Erfolg des gesamten Teams. "Bei einem Stern ist nicht nur die Leistung des Kochs ausschlaggebend, da gehören das gesamte Serviceteam und das Ambiente dazu", so Bahle.

Bis er vor drei Jahren als Souschef von Tetzner nach Königswinter kam, lebte und arbeitete Philipp Bahle in seiner Geburtsstadt Berlin. Anfangs war das schon eine ziemliche Umstellung für ihn. "Königswinter ist ja nicht gerade Berlin. Das war für jemand, der so lange dort gelebt hat, schon schwer", erzählt er.

In Königswinter reifte bei ihm aber auch die Überzeugung, dass ein bisschen Ruhe in einem Beruf, in dem man täglich so stark gefordert wird, gar nicht so schlecht sein muss. "Es ist schon schön, hier am Rhein spazieren zu gehen und seine Gedanken zu sammeln", meint Bahle, der in der Altstadt wohnt.

Sein Chef Hermann Nolden, dem die Villa gehört, ist über die aktuelle Nachricht natürlich glücklich. Und auch er betont: "Das ist auch ein Ergebnis der Teamarbeit und spricht sicher für uns." Nolden plant im Hinblick auf seine neue Gastronomie im Glaskubus auf dem Drachenfels ebenfalls mit Bahle.

Der Koch geht mit Restaurantleiter Tristan De Cap neuerdings gerne auf einem Anfängergelände mit Neun-Loch-Platz in Spich golfen. "Dort kann man gut die Seele baumeln lassen." Bahle hat eine Freundin. Seine große Liebe gilt außerdem seinem Heimatverein Hertha BSC Berlin.