Jugenddorf-Christophorus-Schule: Bläser rocken die Aula mit Smoke on the Water

Jugenddorf-Christophorus-Schule : Bläser rocken die Aula mit Smoke on the Water

Fehlte eigentlich nur noch der Nebel für das Deep-Purple-Stück "Smoke on the Water". Aber auch ohne diese atmosphärische Komponente begeisterte das CJD-Blasorchester unter Leitung von Rolf Ebel mit diesem Rock-Klassiker das Publikum in der Aula.

Beim Christophorus-Konzert, bei dem sich die Musikschüler des CJD und das Orchester voller Elan "in die Notenblätter legten", war von Pop, Soul, Blues, Klassik bis hin zu Schlagern und Hardrock jedes Genre vertreten. Und die Zuhörer staunten über die Talente, die hier die Möglichkeit hatten, Bühnenerfahrung zu sammeln.

Eric Sommer aus der achten Klasse haute nicht nur im Orchester auf die Pauke, er machte als Moderator auf sich aufmerksam. Witzig führte er durch den Abend. Auch Luc Rod, der Koordinator der Musikschule und Konzertorganisator, hatte Spaß an diesem kessen Jungen. Zwei tolle Sängerinnen gefielen: Antonia Wallraf-Brehm präsentierte den Abba-Song "Slipping through my fingers", Kathy Weber "Rather be" von Clean Bandit. An ein sehr schweres Stück wagte sich Violinist Joel Jarek.

Der Fünftklässler musizierte virtuos und ergreifend das Concerto Nr. 1 in A-Moll von Jean-Baptiste Accolay, wobei der Schüler der Klasse Ela Zagori von Musiklehrerin Barbara Pikullik am Klavier begleitet wurde. Beethovens "Für Elise" spielte Ben Zagori am Klavier; er wird von Cosmin Boeru unterrichtet. Toll war auch Trompeter David Hoberg, der das jazzige Stück "Fun for Trumpet" zelebrierte und seinen Lehrer Luc Rod am Flügel neben sich hatte.

David war schon bei "Jugend musiziert" erfolgreich. Fine Dapper zeigte sein Können beim Querflötenspiel. Leonie Victoria Schieritz trat mit dem Tenorsaxofon auf die Bühne, und Alexander Stein gefiel mit einem Piazzola- und einem Tschaikowski-Stück am Klavier.

Als nach der Pause einige Besucher auf die Bühne gingen, lag das lediglich daran, dass in dem Blasorchester der Christophorusschule auch Eltern und Lehrer mitspielen. Sie hatten aber nicht nur "Smoke on the Water" auf Lager, sondern auch "The Blues Factory" und eine bunte Mischung von Peter-Maffay-Stücken.

Dieses Orchester ist vom 6. bis 10. Mai bei den Musik-Festtagen aller CJD-Einrichtungen in Olpe dabei. Auch Sänger, Tänzer, Schauspieler und Zirkusleute fahren mit. Das CJD Königswinter wird mit rund 100 Jugendlichen vertreten sein. Und dafür wird natürlich eifrig geprobt.

Mehr von GA BONN