Straßen werden in Oberdollendorf saniert: "An der Luhs" in schlechtem Zustand

Straßen werden in Oberdollendorf saniert : "An der Luhs" in schlechtem Zustand

Sanierung soll Situation der Schulwege verbessern.

Die beiden Straßen "Auf dem Schnitzenbusch" und "An der Luhs" sollen im kommenden Jahr saniert werden. Die Planungsleistungen sollen noch in diesem Jahr vergeben werden. Beide Straßen sind in einem "schlechten Zustand", wie die Stadtverwaltung in einer Vorlage für die heutige Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses feststellt.

Baugrunduntersuchungen hätten ergeben, dass sie unter anderem Längsunebenheiten, Netzrisse, Längs- und Querrisse, Schlaglöcher und Frostschäden aufweisen. Daher erforderten die beiden Straßen einen hohen Unterhaltungsaufwand zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit. Die Verwaltung weist darauf hin, dass sowohl "Auf dem Schnitzenbusch" als auch "An der Luhs" als Schulweg genutzt werden. Durch die Baumaßnahme solle auch die Schulwegsituation verbessert werden.

Um die Belästigung für die Anwohner und die Ausbaukosten so gering wie möglich zu halten, schlägt die Verwaltung vor, beide Maßnahmen gemeinsam auszuschreiben und durchzuführen. Dabei würden in diesem Jahr nur noch die Planungskosten anfallen.

Gebaut werden würde erst nach Vorstellung der Entwurfsplanung im Bau- und Verkehrsausschuss und in der Bürgerschaft. Die Straße "Auf dem Schnitzenbusch" ist eine Anliegerstraße, so dass die Anlieger zu 75 Prozent an den Kosten beteiligt werden. Bei der Straße "An der Luhs" richtet sich der Beitragssatz nach dem Anteil des Durchgangsverkehrs.

Mehr von GA BONN