Sankt-Martinus-Grundschule: Zweitklässler gestalten Honnefer Schaufenster

Sankt-Martinus-Grundschule : Zweitklässler gestalten Honnefer Schaufenster

Schüler der 2b der Sankt-Martinus-Grundschule haben das Schaufenster der Buchhandlung Werber gestaltet. Zu sehen sind nun bunte Schmetterlinge und Bücherraupen.

Den Passanten in der Honnefer Hauptstraße begegnen derzeit Schmetterlinge und Raupen. Doch echte Tiere sind es nicht, die sich im Schaufenster der Buchhandlung Werber tummeln. Die Schüler der 2 b der Selhofer Grundschule Sankt Martinus haben in den vergangenen Wochen Falter gebastelt und kleine Raupen gefertigt und die Tierchen nun in der Auslage platziert. „Bei uns sind es nicht die Bücherwürmer, sondern die Bücherraupen, die sich durch die Seiten schlängeln“, sagt Klassenlehrerin Nina Morouse.

Das hänge mit einem Schmetterlingsprojekt zusammen, mit dem sich die Zweitklässler beschäftigt haben, erklärt sie. So wurden unter anderem echte Raupen in die Klassenzimmer geholt, die sich nun nur noch verpuppen und in Schmetterlinge verwandeln müssen. Die Absprache, das Projekt aus der Schule in die Buchhandlung zu bringen, sei schon vor den Sommerferien geschehen, sagt die Lehrerin.

Schmetterlinge aus buntem Papier und alten Buchseiten

Doch nicht nur die von den Kindern gebastelten Tiere bringen für rund zwei Wochen bunte Farben in das Schaufenster. Die Kinder haben thematisch passende Zitate gesammelt, aufgeschrieben und – neben weiteren Faltern – auf überdimensionale himmelblaue Buchseiten geklebt. Die Mädchen und Jungen konnten außerdem die Bücher auswählen, die nun in der Ladenauslage präsentiert werden. „Es sind Bücher über den Herbst und über Schmetterlinge“, erklärt die siebenjährige Sonja. Die klassischen Preisschilder sind ebenfalls verschwunden und wurden durch von den Kindern gestaltete ersetzt.

Die Schmetterlinge wurden laut Morouse aus buntem Papier und alten Buchseiten gebastelt. Dafür musste eine alte Ausgabe von „Psychologie heute“ herhalten, die seit Jahrzehnten im Lehrerzimmer gestanden habe, erklärt sie mit eine Augenzwinkern. Die vielen Raupen, die durchs Schaufenster kriechen, formten die Kinder aus Ton. Während der Aufbauarbeiten konnten Passanten die kleinen dekorateure bei der Arbeit beobachten. „Wir kleben Schmetterlinge auf und begeistern die Leute“, sagt Christian aus dem Schaufenster heraus, um dann zu ergänzen: „Das klappt gut.“