Weinkönigin in Rhöndorf: Zweite Regentschaft für die Gottsauner-Mädels

Weinkönigin in Rhöndorf : Zweite Regentschaft für die Gottsauner-Mädels

Jessica I. repräsentiert für ein weiteres Jahr mit ihren Schwestern Janine und Kathi beim Rhöndorfer Weinfest am kommenden Wochenende. Die Mädchen freuen sich über die Verlängerung - und das Treffen mit den anderen Weinmajestäten aus der Region.

Die drei Gottsauner-Töchter machen es noch einmal: Jessica I. wird auch beim 48. Rhöndorfer Weinfest als Weinkönigin regieren – flankiert von ihren Schwestern Janine und Kathi als Prinzessinnen. Das „Triumvirat“ hatte im vergangenen Jahr so begeistert, dass das Winzercorps die drei Repräsentantinnen des Weins bei ihrem eigentlich letzten Amtstermin, dem Weinblütenfest in Bad Hönningen im Frühsommer, ums Weitermachen bat.

„Ich habe darauf gehofft, noch um ein Jahr verlängern zu dürfen“, gestand Jessica Gottsauner bei der Vorstellung im Weinhaus Hoff. „Es war so schön.“ Und das Strahlen der Schwestern unterstrich die Vorfreude auf das Fest vom 2. bis 4. September in Rhöndorfs Weindorf rund um den Ziepches-Brunnen.

Diese Wahl ist keine Verlegenheitslösung. „Uns lagen Bewerbungen vor“, unterstrich Winzercorps-Chef Udo Krahe. „Aber wir haben uns entschieden, zu fragen, ob Jessica, Janine und Kathi bereit wären, noch ein Jahr zu amtieren.“ Das hat mehrere Gründe. „Diejenigen, die es ernst nehmen und gut machen, investieren sehr viel an Zeit und Engagement, schaffen auch dies und jenes an“, sagte Krahe. Das soll mit einer weiteren Amtszeit honoriert werden.

Außerdem würden die meisten Regentinnen im Umkreis auf zwei Jahre gewählt, so dass es bei den Besuchen auch ein Wiedersehen im zweiten Jahr gibt. Auf Wunsch Jessicas wird deshalb in Rhöndorf ein Treffen der Mittelrheinweinköniginnen stattfinden. Auch Helmut und Ilona Gottsauner freuen sich, dass ihre Mädel in die „Verlängerung“ gehen. Und womöglich geht es noch weiter, denn auch ihre mittlere Tochter Janine könnte sich vorstellen, später mal das Krönchen zu tragen.

„Es hat sehr viel Spaß gemacht, meine Schwester zu begleiten. Ich bin selbst interessiert“, meinte die 16-Jährige, die sich auf das Abitur 2018 am Siebengebirgsgymnasium vorbereitet. Jessica (19) studiert inzwischen in Koblenz. Sie möchte Grundschullehrerin werden und hatte vor ihrer Inthronisation im vergangenen Jahr am Sibi ihr Abitur abgelegt. Prinzessin Kathi (10) kommt jetzt in Klasse fünf der Gesamtschule Sankt Josef.

„Königin und Prinzessinnen gehören seit Geburt der KG Ziepches-Jecke und dem Winzercorps an“, meinte Krahe. Auch die Eltern Gottsauner sind da stark engagiert. Krahe: „Wir freuen uns, wenn Eigengewächse aus der ,Familie‘, also dem Winzercorps und der KG Ziepches Jecke, als Weinköniginnen heranwachsen.“ Die beiden älteren Mädels tanzen bereits seit Jahren im Corps der Karnevalsgesellschaft.

Jessica I. wollte schon immer Kinderprinzessin oder Weinkönigin werden, schon wegen der schönen Kleider, wie sie erzählt. Nun wird sie mit ihren Schwestern an der Seite ein zweites Jahr als Botschafterin des Weins unterwegs sein. Thea Winkel, Vorsitzende des Rhöndorfer Damenkomitees „Ziepchen“, überreichte der designierten Königin zusammen mit Monika Sieg Blumen.

Mehr von GA BONN