Anlage fiel drei Tage aus: Zwei Unfälle an defekter Ampel in Bad Honnef

Anlage fiel drei Tage aus : Zwei Unfälle an defekter Ampel in Bad Honnef

Zwei Blechschäden und eine Reihe Beinahe-Unfälle: So lautet die Bilanz eines Komplettausfalls der Ampel auf der Kreuzung von Linzer Straße und Menzenberger Straße am Wochenende.

Die Ampelanlage dort war bereits am Freitagmorgen ausgefallen. Den Landesbetrieb Straßen NRW als zuständige Stelle erreichte die Information über den Komplettausfall aber erst am Montag, in dessen Verlauf der Fehler dann auch behoben wurde und die Ampel wieder ans Netz ging.

Ursächlich für den Ausfall war der Stromausfall am Freitag ab 5.45 Uhr, hieß es. Dadurch schaltete sich laut Landesbetrieb naturgemäß auch die Ampel ab. Entgegen der regulären technischen Ausstattung für solche Fälle fuhren die Systeme allerdings nicht selbstständig wieder hoch, nachdem die Stromversorgung nach etwa einer Stunde wieder hergestellt war.

Die Fehlerhäufigkeit in einem solchen Fall liege bei höchstens einem Prozent, so eine Sprecherin des Landesbetriebes auf GA-Anfrage. Damit nicht genug: Aus ungeklärter Ursache erreichte der Fehler die Firma, die die Ampeln für den Landesbetrieb wartet, erst am Montag. Die Ampel blieb damit das gesamte Wochenende aus.

Auf der Kreuzung krachte es am Wochenende zweimal. Sowohl am Freitag um 7.12 Uhr als auch am Sonntag gegen 18 Uhr blieb es laut Polizei bei Sachschäden. Als Ursache notierten die Beamten jeweils Vorfahrtsfehler. Zusätzlich kam es zu mehreren Beinahe-Unfällen auf der vorfahrtsberechtigten Linzer Straße.