Kunsthandwerkermarkt in Unkel: Zum Designmarkt kommen nur Profis

Kunsthandwerkermarkt in Unkel : Zum Designmarkt kommen nur Profis

Künstler, Kunsthandwerker und Designer aus ganz Deutschland präsentieren sich am kommenden Wochenende bei "design + gestaltung am rhein" in Unkel. Die Veranstaltung auf der Rheinpromenade läuft am Samstag und Sonntag, 16. und 17. Mai, jeweils von 11 bis 18 Uhr.

"Es werden nicht nur mehr Aussteller nach Unkel kommen. Zahlreiche Aussteller aus ganz Deutschland - neben Gästen aus Frankreich, den Niederlanden, Österreich und Polen - sind dieses Jahr erstmalig auf der Rheinpromenade dabei, um ihre Arbeiten zu zeigen", kündigt Cheforganisator Bernd Roeter von der "galerie forum" an. An etwa 70 Einzelständen werde es einen eindrucksvollen Querschnitt von Kunst, Handwerk und Design geben mit Exponaten, die zeitgenössisch, individuell, kreativ und von hoher gestalterischer Qualität seien, so Roeter. Und die Objekte kann man nicht nur betrachten, sondern auch kaufen.

"Die Ausstellung hat sich über Jahre hinweg zu einem echten Höhepunkt im Veranstaltungskalender unserer Kulturstadt entwickelt", sagt Stadtbürgermeister Gerhard Hausen. Im vergangenen Jahr fand die Schau noch zu Pfingsten statt; ein neues Gesetz des Landes Rheinland-Pfalz untersagt dies inzwischen. Doch man sehe dem Wochenende positiv entgegen: Er erwarte auch bei der neunten Auflage wieder einen großen Besucherandrang, auf den auch die Gastronomie der Stadt bestens vorbereitet sei.

"Die Teilnahme an dem Design-Markt, der gleichzeitig eine spannende Ausstellung des aktuellen Kunsthandwerks in Deutschland darstellt, ist ausschließlich professionellen Gestaltern vorbehalten", betont Roeter. Die Zulassung zur Veranstaltung erfolgte durch die "galerie forum" in Zusammenarbeit mit dem Projektteam der Stadt Unkel.

"Diese zwei Tage versprechen ein hochinteressantes Wochenende. Es wird wieder viel zu entdecken geben", sagt der Unkeler André Morfeld, der in die Fußstapfen von Rex Stephenson getreten ist, der die Veranstaltung 2007 initiierte und acht Jahre lang mitorganisierte. Auch die Künstlergruppe "panta rhein N 637", ein Zusammenschluss von Künstlern und Kunsthandwerkern aus dem Raum Unkel, stellt auf der Rheinpromenade ihre Werke aus. Einige Mitglieder wie Steffie Becker, Carina Schädlich, Almut und Karl Heinz Behrens, Anja Rihm, Britta Bellin-Schewe, Sonja Salehi, Ute Giesen, Trudi Schröder und Barbara Schwinges zeigen Objekte und Bilder zum Thema "Vernetzung".

Mit dabei ist auch die Künstlergruppe "Landleben" mit der Ausstellung "Flora & Fauna". Der Keramiker Michael Zrinyi, von Anfang an dabei, fertigt lebensgroße Eulen, Filzhandwerkerin Petra Thyssen installiert eine Sommerblumenwiese, die Keramikerin Diana Hillen ist durch ihre Laubfrosch-Skulpturen bekannt. Ferner gibt es Upcycling-Arbeiten, Schmuck, Drechselarbeiten und mehr von weiteren Künstlern der Gruppe. Die Ausstellung "Flora & Fauna" setzt sich von der Rheinpromenade durch die Pützgasse bis in die Galerie "Landleben" mit ihrem Garten fort.