Wasserleiche in Bad Honnef: Toter Mann aus See in Aegidienberg geborgen

Wasserleiche in Bad Honnef : Toter Mann aus See in Aegidienberg geborgen

Einen toten Mann hat die Feuerwehr Bad Honnef am Dienstagvormittag aus dem Himberger See in Aegidienberg geborgen. Bis zum Nachmittag waren weder die Identität des Mannes noch die Todesumstände geklärt.

Um 11.40 Uhr waren die Einsatzkräfte über den Notruf 112 informiert worden, im Himberger See treibe eine leblose Person im Wasser. Unklar war zu diesem Zeitpunkt, ob sich diese oberhalb oder unterhalb der Oberfläche befindet.

Aus den drei DRK-Wasserwacht Standorten - Bornheim, Neunkirchen und Niederkassel - machten sich mehrere Helfer vom Führungsdienst, Wasserretter sowie Taucher auf den Weg. Noch während der Anfahrt konnte der Einsatz abgebrochen werden; die Aegidienberger Feuerwehr hatten den leblosen Mann bereits aus dem Wasser geholt.

Wie die Polizei-Pressestelle auf Anfrage mitteilte, handelt es sich bei der geborgenen Person um einen Mann, seine Identität war zunächst unklar. Die Beamten leiteten ein Todesermittlungsverfahren ein, um zu klären, woran der Mann starb.

UPDATE: Der Tote wurde am Mittwoch identifiziert. Es handelt sich um einen 31-jährigen Bonner 31-jährigen Bonner, der seit Mitte Juli vermisst wurde.

Mehr von GA BONN