Umsonst und draußen: Sport im Park startet in Bad Honnef

Umsonst und draußen : Sport im Park startet in Bad Honnef

Der Park Reitersdorf und der Anno-Park werden in der Zeit vom 17. Juni bis 14. August zu „Frischluft-Sporthallen“. Bei Yoga, Pilates und Co. sollen die Honnefer ins Schwitzen kommen.

Parks sind nicht nur zum Spazierengehen und bequemen Verweilen auf Bänken geeignet. Zwei Bad Honnefer Anlagen werden über den Zeitraum von zwei Monaten zu „Frischluft-Sporthallen“ und sollen die Honnefer vom 17. Juni bis zum 14. August ordentlich und kostenlos in Bewegung und zum Schwitzen bringen. Die Aktion „Sport im Park“ gibt es in diesem Jahr in der zweiten Auflage. Und: Sie hat sich im Vergleich zum Vorjahr einige „Pfunde“ angefuttert. Diesmal wird nicht nur der Park Reitersdorf, sondern auch der Anno-Park Schauplatz sportlicher Übungen sein; auch Programm und Dauer wurden ausgedehnt.

„Man hat sofort Lust zum Mitmachen“, sagte Bürgermeister Otto Neuhoff bei der Vorstellung des Programms durch Marita Weinberg vom TV Eiche, der gemeinsam mit dem ATV Selhof von der sportlichen Seite her die Aktion ins Rollen bringt und die Übungsleiter für den Sommerspaß stellt. Weinberg: „Wir wollten 'Sport im Park' in diesem Jahr gern weitermachen und auch noch mehr Möglichkeiten anbieten. Und wir sind froh, dass wir die Barmer Ersatzkasse, Stadtsparkasse und Bad Honnef AG sowie die Stadt Bad Honnef und die Internationale Fachhochschule mit ins Boot holen konnten.“

Auf historischem Terrain – wo einst die Burg Reitersdorf stand und sich der kölnische Bischofshof Sankt Anno befand – wird ab Montag, 17. Juni, regelmäßig unter hohen Bäumen Sport getrieben. Jeder, der mitmachen möchte, ist willkommen. Einfach Matte mitbringen – und los geht es. Wer täglich im Park Reitersdorf erscheint, hat an jedem Abend ein anderes Angebot. Montag: Rückenfitness, Dienstag: Qigong und Tai Chi Quan, Mittwoch: Pilates und Yoga, Donnerstag: Bodyforming, Freitag: Pilates. Start ist jeweils um 18.30 Uhr, aber mit Ausnahmen; weil dienstags zwei Stunden angesetzt sind, startet Qigong (Konzentration und Bewegung) bereits um 18 Uhr und Tai Chi Quan (Schattenboxen) um 19 Uhr. Die Infoblätter, die demnächst ausliegen, geben genau Auskunft über Angebote, Termine und auch einige Abweichungen.

Im Anno-Park wird 2019 an zwei Abenden gesportelt. Dienstags gibt es tiefenentspannende Yoga-Sequenzen, donnerstags geht es beim Bootcamp/Crossfit schweißtreibend zur Sache. Campus-Direktorin Margit Rüfner-Bahne zeigte sich sehr erfreut, dass nun auch das Areal der IUBH zum „Sport im Park“-Feld wird. Das sei nicht nur für die Studenten gut, die neben geistiger auch körperliche Fitness benötigen, sondern „wir suchen auch den Schulterschluss mit den Bürgern. Sie sind alle im Park und auf dem Sankt-Anno-Gelände mit seiner Gastronomie willkommen“.

„Steht Gesundheitsstadt Bad Honnef gut zu Gesicht"

Wer in der Woche noch nicht genug bekommen hat, kann sonntags ein Sahnehäubchen draufsetzen. Im Reitersdorfer Park sind bis zum 14. Juli schon morgens um 8 Uhr eine Qigong-Einheit, vom 14. Juli bis 11. August ab 10 Uhr das Programm „Fit in den Tag“ und über die komplette „Sport im Park“-Saison ab 11 Uhr ein Workout angesetzt, das rundum fit machen soll – und vielleicht dazu anregt, später auf eigene Faust weiterzumachen oder noch besser: sich einem Verein anzuschließen. „Es geht ja nicht allein um Sport, sondern auch um Gesundheit. Mit dieser Aktion wird wahrnehmbar, dass Sportvereine auch der Förderung von Gesundheit dienen“, so Neuhoff. „Es steht unserer Gesundheitsstadt Bad Honnef gut zu Gesicht, ein solches Angebot zu haben.“ Lob kam von Michael Dengel von der Barmer. Nicht in allen Städten sei es so unkompliziert, dieses Angebot, an dem jeder nach Lust und Laune teilnehmen könne, zu installieren, berichtete er.

„Ich bin überzeugt, dass auch in diesem Jahr das Angebot sehr gut angenommen wird“, glaubt Weinberg. Sie wusste zu berichten, dass im vergangenen Jahr Yoga und Pilates der Renner waren. Sogar bei 40 Grad habe noch eine tolle Stunde mit Staatssekretärin und Zumba-Trainerin Andrea Milz stattgefunden – im Schatten der herrlichen Bäume. Diesmal ist die Politikerin indes nicht in der Trainerriege.

Und Neuhoff, ausgebildeter Feldenkrais-Trainer, kündigte an, dass er selbst auch mal einen Kursus anbieten wolle. Vielleicht ja beim „Sport im Park“ 2020.

Infos unterwww.tv-eiche.de

Mehr von GA BONN