Vereine in Bad Honnef: Sparkassen-Stiftung vergibt insgesamt 13,500 Euro

Vereine in Bad Honnef : Sparkassen-Stiftung vergibt insgesamt 13,500 Euro

Die Sparkassen-Stiftung Bad Honnef vergibt insgesamt 13 500 Euro an Honnefer Vereine und Initiativen

"Der Mai muss ein ganz besonderer Monat sein." Mit einer kurzen Ode an den Mai eröffnete Mathias Alfs, Vorstandsvorsitzender der Sparkassen-Stiftung Bad Honnef, die 17. Vergabe der Stiftungserträge an örtliche Vereine und Initiativen. So erhielt der Hockey Club Bad Honnef 1500 Euro, die Wilhelm Strohmeier stellvertretend für den Verein entgegennahm.

Strohmeier sprach bei dieser Gelegenheit auch die "Problematik der Sportvereine in Bad Honnef" an: Geringe Hallenkapazitäten und finanzielle Unterstützung seitens der Politik legten der sportlichen Landschaft der Stadt große Hürden in den Weg.

Das Gymnasium Schloss Hagerhof konnte sich über eine Unterstützung in Höhe von 500 Euro für ihr Austauschprogramm mit Saint Pierre/La Réunion freuen, und Stephan Elster und Sibilla Ufken nahmen für die Sankt-Sebastianus-Schützenbruderschaft einen Scheck über 1500 Euro entgegen. Bei der Übergabe gratulierte ihnen Christian Kunze, Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung, zusätzlich zu der Entscheidung, nunmehr auch Damen in die Bruderschaft aufzunehmen.

Der Förderverein "Hauptsache Familie - Bündnis für Bad Honnef", repräsentiert durch die Vorsitzende Beate Schaaf, bekam für sein Mehrgenerationenprojekt 6000 Euro. Der Stadtjugendring, der auf dem Freibadgelände auf der Insel Grafenwerth eine neue Spielanlage aufstellen möchte, konnte sich über eine Zuwendung in Höhe von 4000 Euro freuen. Bürgermeisterin Wally Feiden stellte bei der Spendenübergabe fest, in Bad Honnef habe sich "eine ganz besondere Ehrenamtskultur entwickelt", und bedankte sich bei allen Beteiligten für ihr Engagement.

Mehr von GA BONN