Schwarzer Schwan am Rhein in Unkel gesichtet

Seltener Gast : Schwarzer Schwan am Rhein in Unkel gesichtet

Ein Spaziergänger hat am Rheinufer von Unkel einen schwarzen Schwan gesehen. Für die Experten vom Museum Koenig ist die Begegnung durchaus selten, aber nicht völlig unerwartet.

Ungewöhnliche Begegnung am Rhein bei Unkel: Ein schwarzer Schwan ist in der vergangenen Woche am Fluss aufgetaucht und hat einen Spaziergänger überrascht. "Das Tier schwamm am Rheinufer in Höhe des Henkelparks zutraulich auf mich zu und gab Bettellaute von sich", schrieb der Unkeler, der gleich seine Kamera zückte und das Tier fotografierte.

Eine solche Begegnung am Rhein "ist selten, aber nicht total unerwartet", erklärt Till Töpfer, Ornithologe im Museum Koenig in Bonn. Normalerweise komme die Vogelart in Australien vor. "Solche Vögel entweichen immer wieder aus Gefangenschaft oder werden freigelassen", so Töpfer. Eine andere Möglichkeit: "Es gibt seit Mitte der 90er Jahre immer wieder einzelne Bruten in Nordrhein-Westfalen." Schätzungen gingen von fünf bis zehn Brutpaaren aus.

Schwan schwamm rheinauf

Für Gewissheit könnte ein möglicher Ring am Fuß des Schwans sorgen, der einen Hinweis auf den Züchter geben würde.Ob dieser Schwan beringt ist, ist ungewiss. Dass das Tier zutraulich auf den Spaziergänger zugeschwommen ist, erklärt sich Töpfer mit der möglichen Herkunft des Schwans. "Vielleicht war der Schwan an Menschen gewöhnt und auch daran, dass er gefüttert wurde."

Ein typisches Verhalten sei das jedoch nicht.Schwäne blieben meist nicht lange an einem Ort, so der Experte. Der gefiederte Besucher am Unkeler Rheinufer machte da keinen Unterschied. "Da ich kein Futter dabei hatte, schwamm er noch eine Abschiedsrunde und dann gemächlich rheinauf davon", berichtet der Spaziergänger.

Offenbar sei der Schwan weiter gezogen, denn obwohl er nach ihm Ausschau hielt, war der schwarze Vogel in den folgenden Tagen nicht mehr zu entdecken, schildert der Unkeler. So war es letztlich ein seltenes wie kurzes Schwanen-Gastspiel in Unkel.

Mehr von GA BONN