Vielfalt zeigen: Neue Internetseite der Stadt Bad Honnef ist online

Vielfalt zeigen : Neue Internetseite der Stadt Bad Honnef ist online

Ein neues Internetangebot der Stadt Bad Honnef bündelt Informationen über Tourismus, Freizeit und das Rathaus. Außerdem soll über die Plattform "Kiezkaufhaus" der lokale Einzelhandel belebt werden.

Ein Schaufensterbummel durch die Stadt, dazu ein Eis genießen und mal eben zur Beratung ins Fachgeschäft gehen – was banal klingt, ist für viele Menschen längst nicht mehr selbstverständlich. „Die Innenstädte sind ein soziales Zentrum der Begegnung und verlieren dennoch an Bedeutung“, sagt Bürgermeister Otto Neuhoff.

Um dieser Entwicklung entgegenzusteuern, hat die Stadt Bad Honnef seit Donnerstag eine neue Internetpräsenz. Auf der Seite www.meinbadhonnef.de gibt es Informationen zum Einkaufen, zum Tourismus, Tipps für die Freizeit und Neuigkeiten aus dem Rathaus.

Was zunächst paradox klingt: Die virtuelle Präsentation soll schließlich dazu führen, dass wieder mehr Menschen Zeit in der Innenstadt verbringen, ins Gespräch kommen und den lokalen Einzelhandel unterstützen. Durch die Darstellung im Internet sollen die Nutzer darauf aufmerksam gemacht werden, welche Vielfalt sich noch in ihrer unmittelbaren Nähe befindet.

Kiezkaufhaus für Bad Honnef

Da die Relevanz des Internetshoppings allerdings unbestreitbar ist, so Alexander Mehnert, Geschäftsführer der Confiserie Coppeneur, wird im November die Einkaufsplattform „Kiezkaufhaus Bad Honnef“ online gehen. Sie ist Teil der neuen Honnefer Webseite und gibt örtlichen Händlern und Dienstleistern die Möglichkeit, online ihre Produkte und Leistungen vorzustellen und anzubieten. So kann der Kunde im Internet Waren bestellen, die ihm noch am Tag der Bestellung mit einem Lastenrad geliefert werden.

Der Impuls für das Projekt entstand bereits im Mai 2016. In Gesprächen mit Einzelhändlern und den im Rat vertretenen Parteien beschloss man, unter einem Dach aktiv in den digitalen Markt einzusteigen. Mit dieser Idee bewarb sich die Wirtschaftsförderung erfolgreich um Fördermittel des NRW-Wirtschaftsministeriums unter dem Motto „Digitalen und stationären Handel zusammen denken“. Der Förderbescheid kam im Juli 2017.

Wie berichtet, investiert die Stadt Bad Honnef 100 000 Euro in ihr Projekt; denselben Betrag steuert das Land Nordrhein-Westfalen bei. Um herauszufinden, wie und ob Bad Honnefs Händler bereits digital unterwegs sind, gab die Stadt eine Marktstudie bei der Agentur Scholz & Volkmer in Auftrag. „Die Spannweite des digitalen Marketings ist noch längst nicht ausgeschöpft“, heißt es im Ergebnis. Das bestärkte die Verantwortlichen in der Idee des Kiezkaufhauses.

20 Händler sind bereits dabei

20 Händler aus Bad Honnef gehen im November mit der Eröffnung der Plattform an den Start. Es habe auch Skeptiker gegeben, so Otto Neuhoff, aber: „Wenn wir nichts versuchen, werden wir auch nichts erreichen.“ Der gleichen Meinung ist der Vorsitzende der Innenstadtgemeinschaft Centrum, Georg Zumsande: „Ich habe ein sehr gutes Gefühl und sehe einen großen Mehrwert für unsere Kunden.“ Alexander Mehnert pflichtet ihm bei: „Was im Internet nicht da ist, gibt es nicht – das ist in der heutigen Zeit in ernstzunehmendes Phänomen.“

Auf der Seite sind aber noch viele weitere Rubriken und Texte zu entdecken: Neben dem Imagefilm und zahlreichen Fotos aus der Stadt und ihrer Umgebung werden beispielsweise Bürgerprojekte vorgestellt. Wichtig sei laut Bürgermeister Neuhoff vor allem gewesen, dass die Webseite vielfältige Informationsquellen bündelt und übersichtlich präsentiert. Auch die Farben der Seite sollen einen Bezug zu Bad Honnef schaffen: Überschriften und Textelemente präsentieren sich – wie das Wappen der Stadt – in Rot und Blau.

„Wir möchten das Informationsbedürfnis mit dieser Seite stillen und werden künftig stets weiter an der Homepage arbeiten“, so die Projektleiterin Andrea Hauser. In den Kategorien „Einkaufen & Wohlfühlen“, „Freizeit & Genießen“, „Leben & Mensch sein“ sowie „Rathaus & Städtisches“ finden sich nun übersichtlich aufbereitet aktuelle Infos und Nachrichten aus Bad Honnef.

Die neue Internetseite der Stadt www.meinbadhonnef.de ist ab sofort online.

Mehr von GA BONN