Konstituierende Sitzungen: Neue Erste Beigeordnete für Stadt und VG Linz

Konstituierende Sitzungen : Neue Erste Beigeordnete für Stadt und VG Linz

Der Linzer Stadtrat wählt Helmut Muthers, der Verbandsgemeinderat kürt Frank Becker. Mit Dieter Lehmann und Bruno Hoppen erhalten zwei altgediente Stadträte den Ehrenring.

Helmut Muthers (CDU) ist der neue Erste Beigeordnete der Stadt Linz. Einstimmig wählte der Stadtrat bei seiner konstituierenden Sitzung den Betriebswirt und ehrenamtlichen Landesgeschäftsführer Rheinland-Pfalz des Bundesverbandes „Initiative 50 plus“.

Muthers, der auch Expert-Member des Club 55 ist, einer Gemeinschaft von Marketing- und Verkaufsexperten, fungiert damit als Stellvertreter von Stadtbürgermeister Hans Georg Faust. Diesem stehen als weitere Beigeordnete Karl-Heinz Wölbert (SPD) und Michael Schneider (FWG) zur Seite, die mehrheitlich wiedergewählt wurden. Zuvor hatte Thomas Balasus als noch geschäftsführender Erster Beigeordneter Faust zum Bürgermeister ernannt.

„Es ist eine Ehre für mich, in meiner Geburts- und Heimatstadt diese Aufgabe übernehmen zu dürfen“, erklärte Muthers. „Ich übernehme gerne Verantwortung für die Stadt, nicht zuletzt, weil man hier alles im direkten Kontakt mit den Bürger regeln kann“, sagte Wölbert. Die zurückliegende Legislaturperiode habe gezeigt, dass die anfallenden Arbeiten vom Bürgermeister allein nicht zu leisten seien. Er unterstütze diesen gerne als „Leitplanke“, so der Sozialdemokrat. Auch Schneider freute sich, die harmonische Zusammenarbeit fortführen zu können. Außerdem wolle er die Kooperation mit den Vereinen noch intensivieren.

Hohe Auszeichnung

Mit dem Ehrenring, eine seltene Ehrung der Stadt, die zuvor nur Alt-Bürgermeister Adi Buchwald und der frühere Pfarrer Klemens Hombach erhielten, zeichnete Faust bei der Sitzung altgediente Ratsmitglieder aus: Dieter Lehmann, SPD-Fraktionschef, ehemaliger Leiter des Sinziger Rhein-Gymnasiums, der dem Gremium seit 30 Jahren angehört, erhielt die Ehrung für seine Verdienste um Linz. Ebenso der ehemalige Pädagoge am Bad Honnefer Siebengebirgsgymnasium, Bruno Hoppen, der bereits seit 40 Jahren Mitglied des Stadtrates von Linz ist.

Frank Becker (FWG), Bürgermeister von Kasbach-Ohlenberg, ist nun auch Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde (VG) Linz. Der Verbandsgemeinderat wählte den 52-Jährigen mehrheitlich zum Stellvertreter von VG-Bürgermeister Hans-Günter Fischer. Weiterer Beigeordneter wurde sein Leubsdorfer Amtskollege Achim Pohlen (CDU). Die SPD verzichtete darauf, einen Kandidaten zu nominieren.

„Wir nehmen damit das Wahlergebnis zur Kenntnis. Wir sind kleiner geworden, was aber unser Engagement nicht schmälert, uns für die Menschen in der VG einzusetzen“, so Renate Pepper, ehemalige Landtagsabgeordnete und Direktorin der Landeszentrale für Medien und Kommunikation, die nach 30 Jahren in den VG-Rat zurückgekehrt ist.

VG-Chef Fischer äußerte den Wunsch, mit allen Fraktionen gemeinsam die Region zum Wohl der Bürger voranzubringen. „Ein besseres Klima geht immer. Was ich dazu tun kann, werde ich beisteuern“, versprach Becker nach seiner Vereidigung. Pohlen forderte seine Ratskollegen, unter diesen alle Bürgermeister der sechs Gemeinden, auf: „Es gibt jede Menge zu tun. Packen wir es gemeinsam an!“

Mehr von GA BONN