Festkommers der KG Löstige Geselle in Bad Honnef: "Macht wigge so!"

Festkommers der KG Löstige Geselle in Bad Honnef : "Macht wigge so!"

"Dieter hätte gesagt: Feiert!", sagte Pfarrer Herbert Breuer im Weinhaus Steinbach. Rund 150 Karnevalisten aus 53 Vereinen des Festausschusses Siebengebirge waren zum Festkommers der KG Löstige Geselle gekommen, um gemeinsam das 70-jährige Jubiläum der Karnevalsgesellschaft zu begehen.

Einer fehlte besonders: Dieter Kock, der zwei Tage zuvor überraschend verstorben war. Geschäftsführer Peter Monschau, der in Vertretung der KG-Vorsitzenden Marion Kock durch die Veranstaltung führte, bat Senatsmitglied Herbert Breuer um ein Gedenken für Dieter Kock und alle verstorbenen Karnevalisten.

Monschau erinnerte daran, dass im März 1946 junge Burschen und Alt-Kolpingbrüder die KG gegründet hatten. Der einzige noch lebende Mitgründer, Franz Limbach, war aus gesundheitlichen Gründen verhindert, sodass Monschau nur dessen Frau Wilma begrüßen konnte. Bürgermeister Otto Neuhoff gratulierte herzlich zum Geburtstag. "1946 war der Krieg gerade vorbei, alles war kaputt. Und nebenher haben einige Honnefer noch eine Karnevalsgesellschaft gegründet. Das zeugt von Charakter, von Lebenskraft und Lebensfreude." Die KG habe anderen Menschen Freude bereitet und in all den Jahren viele Eigengewächse hervorgebracht. Das Zeughaus, das sich die KG in einem historischen Gewölbekeller herrichtete, sei als Kleinkunstkeller eine große Bereicherung für das gesellschaftliche Leben. Peter Monschau und Präsidentin Heike Scheel schmückten den Bürgermeister mit dem Sessionsorden. Auch Dieter Wittmann, Chef des Regionalverbandes Rhein-Sieg-Eifel im Bund Deutscher Karneval, gratulierte. "Die Löstige Geselle hatten Höhen und Tiefen in ihrer Geschichte - aber immer sind sie wieder hochgekommen. Macht wigge so!"

Für den Festausschuss Siebengebirge wünschte Präsident Ralf Rother alles Gute. "Wer in solcher Zeit eine Karnevalsgesellschaft gründet, aufbaut und über Jahrzehnte zum regionalen Markenzeichen des Frohsinns macht, der hat nicht nur Mut bewiesen, sondern auch Fleiß, Tatkraft und Gespür für menschliches Miteinander." Von der Hohenhonnef GmbH waren Leiterin Marion Prechtl und Mario Hundsdörfer vom Sozialen Dienst gekommen. Dort führt die KG in jeder Session eine Sitzung durch. "50 Jahre kommt ihr schon nach Hohenhonnef. Die Bewohner freuen sich jedes Mal unglaublich darauf." Senatspräsident Heinz-Willi Veken überreichte ein Präsent des Senats. Und anschließend gratulierten Vertreter vom Festkomitee Bad Honnefer Karneval und auch des Partnerschaftskomitees Bad Honnef-Berck-sur-Mer. Vorsitzender Rainer Kubis wurde von seinem Bercker Pendant Gérard Resibeau zum Festkommers begleitet. Und auch sie erhielten den Sessionsorden.

Das Kinder- und Jugendtanzcorps der Jubilare, die Dilledöppchen der KG LiKüRa und das Tanzcorps der KG "Me halen et us" Rheinbreitbach erfreuten die Besucher mit ihren Tänzen.

Mehr von GA BONN