Online-Umfrage: Honnefer Eltern werden zum Thema Schule befragt

Online-Umfrage : Honnefer Eltern werden zum Thema Schule befragt

Seit ein Gutachten sogar Schulschließungen in Bad Honnef nicht ausschließt, sind viele Eltern beunruhigt. Mit einer Online-Umfrage will das Bündnis für Familie nun die Stimmung ausloten und Meinungen abfragen.

Die sinkenden Schülerzahlen und mögliche Konsequenzen für die Schulen sind in Bad Honnef Thema, seit der Entwurf zum Schulentwicklungsplan vorgestellt wurde. Mit einer Online-Umfrage möchte das Bündnis für Familie die Stimmung unter den Eltern von Schulkindern ausloten. Die Umfrage ergänze jene aus Oktober um Fragen wie „Was für ein Schulangebot wünsche ich mir für mein Kind?“ oder auch „Was ist wichtig für meine Schulwahl?“, teilte das Bündnis mit.

Mit der Expertin Ursula Maur habe man verschiedene Umfragen, Studien und Empfehlungen zum Thema „gute Schule“ zur Grundlage genommen und auf die Verhältnisse in Bad Honnef angepasst, so Beate Schaaf, Vorsitzende von Hauptsache Familie – Bündnis für Bad Honnef. Die Befragung richte sich an Eltern, deren Kinder 2018 oder 2019 in einer Grundschule eingeschult werden oder auf eine weiterführende Schule kommen.

Für beide Fälle gibt es eine eigene Umfrageversion, zu der die Eltern online geführt werden. Eine Kernfrage ist: „Was ist für Sie bei der Auswahl der künftigen Schule wichtig?“ Abschließend können Befragte ihre Meinung zu den Empfehlungen des Schulentwicklungskonzeptes kundtun. Wie berichtet, stellt dieses die Frage nach dem Erhalt des Grundschulstandorts Rhöndorf. Eltern kämpfen für dessen Erhalt. Die Gutachter empfehlen der Stadt zudem, gegebenenfalls über einen Verbund der Schulen in Selhof und Am Reichenberg nachzudenken. In puncto weiterführende Schule rät das Konzept unter anderem von der Einrichtung einer solchen in Aegidienberg ab.

Die Umfrage ist unter www.familie-bad-honnef.de zu finden und noch bis Donnerstag, 30. November, freigeschaltet. Die Ergebnisse der Befragung sollen nach der Auswertung dem Schulausschuss vorgestellt und auf der Internetseite des Bündnisses veröffentlicht werden.