Traditionsgaststätte in Bad Honnef: Gasthaus Vierkotten steht zum Verkauf

Traditionsgaststätte in Bad Honnef : Gasthaus Vierkotten steht zum Verkauf

Seit fast 25 Jahren betreiben Petra und Jürgen Eschbach die Traditionsgaststätte Vierkotten am Markt in Bad Honnef. Nun suchen sie möglichst zum Ende des Jahres einen Nachfolger.

Eine Immobilienanzeige sorgt in Bad Honnef für Gesprächsstoff. Konkret geht es um das Haus Markt 1, besser bekannt als Gasthaus Vierkotten. Es soll offenbar möglichst zum Ende des Jahres verkauft werden. Das letzte Wort zum Termin sei allerdings noch nicht gesprochen, betonte Eigentümer und Traditionswirt Jürgen Eschbach auf Anfrage des GA. Das Geschäft gehe seinen gewohnten Gang, bis endgültig feststehe, dass das Vierkotten in „gute Hände“ abgegeben werden könne – nötigenfalls mache man eben weiter über den angestrebten Verkaufstermin hinaus.

Inseriert ist das Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Gebäude samt der über der Gaststätte liegenden Wohnung, der Gaststätte selbst und der angegliederten Kegelbahn. Auch das Inventar von Gaststätte und Küche sowie die vorhandenen Gerätschaften für einen professionellen Cateringservice sollen verkauft werden. Die Wohn- und Gewerbeimmobilie biete neben der modernisierten, vergrößerten und brauereifreien Gaststätte zudem eine „gut gebuchte Kegelbahn“, so das Inserat – übrigens eine der wenigen im näheren Honnefer Umfeld überhaupt.

Petra und Jürgen Eschbach betreiben das Gasthaus Vierkotten seit fast 25 Jahren. Mit viel Herzblut hat das Ehepaar das Gasthaus über die Grenzen Bad Honnefs hinaus zu einer bekannten und beliebten gastronomischen Adresse gemacht. Daran soll sich nach Worten von Jürgen Eschbach nichts ändern. „Wir werden weitermachen, bis eine gute Nachfolgeregelung feststeht“, sagte er.