Insel Grafenwerth: Freibad in Bad Honnef ist ab Freitag wieder geöffnet

Insel Grafenwerth : Freibad in Bad Honnef ist ab Freitag wieder geöffnet

Der Blick auf die Wetterkarte verheißt alles andere als perfektes Freibadwetter. Neun bis zehn Grad und wolkig mit leichten Schauern - gemütlich sieht anders aus. Echte Freibadfans werden sich jedoch auch von weniger sommerlichen Temperaturen nicht davon abhalten lassen, endlich wieder den Sprung ins Becken zu wagen. Nach langer Wartezeit ist die Badesaison auf Grafenwerth ab Freitag wieder eröffnet.

Bereits seit Ende März laufen die Vorbereitungen für den großen Eröffnungstag. Durch den langanhaltenden Frost konnten einige Arbeiten allerdings erst später als sonst begonnen werden. Rico Stein, Meister für Bäderbetrieb, und sein Team waren ohne Unterlass im Einlass und holten die gesamte Anlage zurück aus dem Winterschlaf.

Wie jedes Jahr gab es dabei allerhand zu tun. Vor allem galt es, die Beckenanlage auf Vordermann zu bringen. Wasser ablassen, Bodenkanäle reinigen, Wände säubern, Pumpen warten: Die Schwimmbadkräfte sind eingespielte Profis. "Ich habe ein Top-Team", sagt Stein. "Sie sind alle motiviert und wissen, was zu tun ist. Nur dank ihnen können wir das Bad so reibungslos betreiben."

Eine besonders unangenehme Überraschung wartete kurz vor Saisonstart auf das Schwimmbadteam: Unbekannte verschafften sich nachts Zugang zum Gelände und warfen alle 23 Müllbehälter von den Wiesen in die Becken. "Das waren einige Tauchgänge, bis wir die alle wieder draußen hatten", so Stein. Generell gelte: Wartung und Reparaturen würden stets fortlaufend beziehungsweise unverzüglich durchgeführt. Ein "Sanierungsstau" gehöre somit zum Glück der Vergangenheit an.

In dieser Saison werden Besucher einige Veränderungen bemerken. Eine bruchgefährdete Eiche, im Sommer stets ein gern gesehener Schattenspender, musste aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Außerdem wurden die Schließfächer mit einem Pfandsystem versehen.

Nach einer anfangs katastrophalen Besucherzahl 2012, die erst in den letzten Wochen der Saison kräftig anstieg, hofft Stein in diesem Jahr auf durchgängig schönes Sommerwetter. Neben den normalen Angeboten wird es für die Gäste ein Sonderprogramm geben: So werden in den kommenden Monaten unter anderem ein Pfingstlager, ein Frisbee-Turnier, das Rheinschwimmen sowie "100 Bahnen für 100 Jahre", die Jubiläumsaktion der DLRG, angeboten.