Glosse: Fahrrad steht seit vier Jahren am Bahnhof in Bad Honnef

Glosse : Fahrrad steht seit vier Jahren am Bahnhof in Bad Honnef

Am Bahnhof in Bad Honnef steht ein zugewachsenes Fahrrad. Bereits vor knapp vier Jahren stand das Zweirad bereits an gleicher Stelle. Hat der Besitzer es einfach vergessen?

Unter der Überschrift „Die Natur nimmt sich zurück, was ihr gehört“, könnten die Bilder stehen, die uns ein Leser zugeschickt hat. Das eine zeigt ein blaues Fahrrad, angeschlossen an einen Ständer am Bahnhof in Bad Honnef. Allerdings hängt es vielmehr an dem Metallbügel, überwuchert von den Blättern einer Pflanze. Eigentlich ist das vor Kurzem geschossene Foto gar nicht ungewöhnlich, denn solche Stillleben von vergessenen Rädern sind – leider – keine Seltenheit.

Etwas Besonderes wird es jedoch durch das zweite Bild von diesem Fahrrad, das der aufmerksame Leser bereits vor fast vier Jahren an derselben Stelle machte. Schon im November 2014 war es ihm aufgefallen – schon damals bemerkte er, dass der Drahtesel dort schon eine ganze Weile stand, wie er nun berichtet.

Vor vier Jahren machte das Rad noch einen recht ordentlichen Eindruck. Der Sattel war mit einem Bezug abgedeckt, der Rahmen sah gepflegt aus. Ob das Bike in den vier Jahren jemals bewegt wurde, ist nicht bekannt. Ebenso kann man über den Besitzer nur spekulieren. Unklar ist auch, warum das Rad immer noch am Bad Honnefer Bahnhof steht.

Wurde es einfach vergessen? Ist sein Besitzer womöglich gar nicht mehr in der Stadt? Alles Mutmaßungen. Fest steht: Der Natur ist dies egal. Sie bahnt sich ihren Weg. Auch über ein Fahrrad hinweg.

Mehr von GA BONN