"Selhofer Original": "De Mann für Honnefer News"

"Selhofer Original" : "De Mann für Honnefer News"

Jetzt gibt's ihn in Metall geprägt: "De Mann für Honnefer News". 31 Jahre lang hat Heinz Pfälzer die Selefer Originale liebevoll skizziert und die Orden kreiert.

Jetzt hat ihn die Große Selhofer Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß selbst zum "Selhofer Original" erkoren. Heinz Pfälzer gibt das Motiv für den Sessionsorden 2015 ab. Mit mehreren Fotokameras ausgerüstet, steht er auf einem ausgerollten Filmstreifen, hinter ihm der Drachenfels. Und auf dem Schild in seiner linken Hand steht eben das Motto: "De Mann für Honnefer News".

Präsident Stefan Meyer sagte bei der Vorstellung noch ganz geheimnisvoll: "Das diesjährige Selhofer Original wohnt zwar in unserer Nachbarschaft Rommersdorf, ist aber genauso oft op Selef." Damit war schon alles verraten. Es konnte sich nur um "et Drickes" handeln. Die Selhofer Karnevalisten jubelten ein dreifach "Alaaf".

Pfälzer (87) fand einst eine Anstellung als Schriftsetzer bei der Honnefer Volkszeitung. Zunächst pendelte er täglich mit dem Zug. Von der Stadtverwaltung erhielt er 1950 seinen "Einweisungsschein für eine Zweitwohnung" und fand bei Familie Jonas an der Selhofer Straße eine Unterkunft. Pfälzer: "So bin ich Selhofer geworden."

Als Schriftsetzer gestaltete er jedes Jahr die Plakate der Großen Selhofer KG und kümmerte sich auch darüber hinaus viel um Karneval. 1977 begann sein jecker Werdegang als neuer Senatspräsident der Postalia unter Präsident Peter Stöcker aus Selhof. Er "importierte" 1980 das erste Dreigestirn ins Siebengebirge und fertigte mit Freunden 4 500 Stoffmäuse für den Zoch.

So richtig bekannt wurde das neue Original allerdings durch die Arbeit als Pressefotograf für "seine" Honnefer Volkszeitung. Heinz Pfälzer könnte über seine Erlebnisse Bände füllen. Einige Kostproben trug Präsident Meyer in der Laudatio vor. Wie der HVZ-Fotograf zum Beispiel beim Bau des Selhofer Kirchturms immer "in vorderster Höhe" war, was ihn einige Flaschen Hefe kostete - für die Maurer. Mit dem Kölner Erzbischof Josef Kardinal Frings durfte er im Katholisch-Sozialen Institut ab und zu frühstücken. Konrad Adenauer war Motiv.

Und Heinz Pfälzer verknipste unzählige Filme im Karneval. Er begleitete etwa das Selhofer Siebengebirgspaar Büb und Uschi Brodesser durch alle Säle oder Lokalmatador Willi Reins und die Rasselbande. Und er war beteiligt, als die bisherigen Selefer Originale in zwei Büchern verewigt wurden. Diesmal ist also Heinz Pfälzer Motiv. Mattias Palm, seinem Nachfolger als Ordensmacher, ist ein hübsches Werk gelungen. Pfälzer freute sich sehr und sagte: "Ich war immer sehr, sehr gern op Selef und fühle mich hier immer wieder wohl."

Mehr von GA BONN