1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Vorstellung im Rahmen der Dachmarke: Das Honnefer Logo trägt jetzt ein Herz

Vorstellung im Rahmen der Dachmarke : Das Honnefer Logo trägt jetzt ein Herz

Über die neue Dachmarke für Bad Honnef wird nicht nur in der Stadt derzeit viel diskutiert. Nun wurde das dazugehörige Logo veröffentlicht, was auf dem Honnefer Stadtwappen basiert.

Eines kann man mit Fug und Recht sagen: Der Begriff Dachmarke ist in aller Munde. Bad Honnef hat sein Sommerthema. An diesem Samstag halten die Bürger in Händen, worum sich die Diskussion rankt: Mit der Einladung zum „1. Bürgerwappenfest“ auf der Insel Grafenwerth werden sie des neuen Logos samt Leitspruchs der Dachmarke gewahr.

Basis ist das Stadtwappen, das im linken unteren Quadrat durch ein Herz ergänzt wurde – ein weltweit etabliertes Symbol, so die Macher des Logos, das Verbundenheit signalisiert und zudem sympathische Außenwirkung erzeugt. Und übrigens selbst in der Heraldik nicht unbekannt ist, wie etwa Beispiele aus den Landkreisen Lüneburg und Celle sowie aus der Goethe-Stadt Weimar belegen.

Zugleich erhält das Wappen im Logo einen Teil der „alten“ Form zurück: Wie einst die Mauerkrone, die ab 1915 dazu gehörte und 1973 getilgt wurde, sind die Lettern „Lebensfreude verbürgt“ und der Name Bad Honnef angeordnet. Die Schriftarten seien mit Bedacht gewählt, heißt es: Historisch anmutende Serifen, „gediegen, nachhaltig, nicht flippig, sondern wertkonservativ und zeitlos gültig“ einerseits, Bad Honnef in modernen, klaren Lettern andererseits.

Ob's gefällt? Immerhin ist der „Lebensfreude“-Slogan längst auch überregional im Gespräch. Wo war noch mal Bad Honnef? Genau, das ist die kleine Stadt, die gerade weithin in aller Munde ist. Schaden, so viel steht fest, wird ihr das nicht.