Polizeieinsatz in Bad Honnef: Betrunkener beschädigt Mobilheime

Polizeieinsatz in Bad Honnef : Betrunkener beschädigt Mobilheime

Gegen einen 32-Jährigen Mann wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt, da er in Verdacht steht, am Montagabend auf dem Gelände der noch unbewohnten Flüchtlingsunterkunft am Rederscheider Weg in Rottbitze randaliert zu haben.

Zu einem Einsatz sind Beamte der Bonner Polizei am Montagabend nach Rottbitze ausgerückt. Zeugen hatten die Polizei zuvor über Geräusche von klirrendem Glas auf dem Gelände der noch unbewohnten Flüchtlingsunterkunft am Rederscheider Weg verständigt. Gegen einen 32-jährigen, polizeilich bekannten Mann wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Wegen vorsätzlicher Sachbeschädigung muss sich ein 32-Jähriger verantworten, nachdem er am Montag um kurz nach 19 Uhr auf dem ehemaligen Wochenendplatz am Rederscheider Weg randaliert hat.

Wie die Polizei auf GA-Anfrage bestätigte, machte sich der den Ermittlern bereits bekannte Mann an den noch unbewohnten Mobilheimen zu schaffen, die demnächst Flüchtlinge beherbergen sollen, warf mit Steinen mehrere Scheiben ein und trat gegen Türen. Zeugen riefen die Polizei. Die Beamten trafen den alkoholisierten Mann an Ort und Stelle an und nahmen ihn „zur Beruhigung“ vorübergehend in Gewahrsam, sagte Polizeisprecher Robert Scholten dem GA.

Für eine politisch motivierte Tat hätten sich, auch nach Überprüfung durch den Staatsschutz, keine Hinweise ergeben, so Scholten weiter. Laut Stadtverwaltung wurde Strafanzeige gestellt. Zur Ermittlung des Schadens sei zudem ein Gutachter beauftragt, so die Stadtverwaltung abschließend.

Mehr von GA BONN