Programm zu BTHVN 2020: Beethoven-Jubiläum wird auch im Siebengebirge gefeiert

Programm zu BTHVN 2020 : Beethoven-Jubiläum wird auch im Siebengebirge gefeiert

Zum Beethoven-Jubiläum BTHVN 2020 gibt es im Siebengebirge eine Festivalwoche und ein Open-Air-Fest auf der Insel Grafenwerth. Dabei wird auch eine Brücke von der Klassik zur Moderne geschlagen. Ein Überblick.

Über die Stadtgrenzen Bonns hinaus soll das Beethovenjahr 2020 eine große Rolle spielen. Auch im Siebengebirge wird es daher Veranstaltungen und Programmpunkte zum Jubiläum geben. „Wir wollen nicht nur Würstchen braten und Luftballons steigen lassen“, kündigte Landrat Sebastian Schuster am Freitag bei der Vorstellung des Programms für Bad Honnef an.

So wird es unter dem Motto „Lieder.Freude.Miteinander“ über das Jubiläumsjahr verteilt Veranstaltungen verschiedener Organisationen und Institutionen geben; von Freitag, 29. Mai, bis Sonntag, 7. Juni 2020, ist eine Festivalwoche geplant.

Brücke zwischen Klassik und Moderne

In dieser Woche soll es unter anderem eine Meisterklasse mit Werken von Brahms, Liszt und Beethoven geben, kündigte Torsten Schreiber, Vorsitzender des Kulturrings, an. Zudem gehe man in einem Symposium im Konrad-Adenauer-Haus dem Politischen und Literarischen in den Werken Beethovens auf die Spur. Liederabende, Theater in der Villa Schaaffhausen oder auch ein Workshop mit Konstantin Wecker runden das Programm ab.

Große Freude herrschte bei Anna-Lu Masch, die Gelder aus der nun bewilligten dritten Förderrunde erhält. Die Leiterin des Projekts „Bad Honnef tanzt“ möchte mit „Beethoven hoch 4“ Kinder und Jugendliche mit professionellen Tänzern und Musikern zusammenbringen. Inhaltlich sollen die Aufführungen die späteren Streichquartette Beethoven behandeln, so Masch. Mit Schülern aus vier Klassen aus dem Honnefer Stadtgebiet will sie, begleitet von einer Choreographin, einem Pädagogenteam und den Profitänzern, eine eigene Interpretation dieser Quartette erarbeiten.

Am Ende sollen sie diese gemeinsam mit einem Live-Streichquartett und einem DJ in einem Zirkuszelt auf der Insel Grafenwerth aufführen. Masch: „Wir wollen eine Brücke zwischen Klassik und Moderne schlagen.“

Open-Air-Fest auf Grafenwerth

Ihren Abschluss findet die Festivalwoche bei einem Open-Air-Fest auf der Insel Grafenwerth. Auftreten wird dabei auch das Beethoven-Orchester, für Bürgermeister Otto Neuhoff „der Höhepunkt der Woche“. Auf der Insel geht auch das global stattfindende Pastoral Project mit Beethovens 6. Sinfonie als Sinnbild für das Thema „Mensch und Natur“ zu Ende. „Wir sind stolz, dass es auf Grafenwerth seinen Abschluss findet“, so Claudia Weller von der Beethoven Jubiläumsgesellschaft.

Nicht nur in Bad Honnef, auch in Königswinter wird das Jubiläum gefeiert. Mit dabei ist unter anderem der Kammerchor Oberpleis. Zudem ist ein Beethoven-Rundgang mit Stationen auf dem Petersberg, der Chorruine Heisterbach und dem Drachenfels geplant, so Thomas Wagner, Kreisdezernent für Schule, Jugend, Kultur und Sport. Genaueres solle demnächst bekanntgegeben werden.

Im besten Fall soll der Kreis auch nach 2020 von den Jubiläums-Veranstaltungen profitieren. Doch bis es so weit ist, da waren sich die Verantwortlichen einig, gebe es noch viel zu tun.

Mehr von GA BONN