Bahnstrecke gesperrt: Zug erfasst Wildschwein bei Bad Honnef

Bahnstrecke gesperrt : Zug erfasst Wildschwein bei Bad Honnef

Die Bahnstrecke zwischen Rhöndorf und Unkel musste am Mittwochmorgen gesperrt werden. Ein Zug hatte im Bereich von Bad Honnef ein Wildschwein erfasst. Der Feuerwehr war zunächst eine Person im Gleis gemeldet worden.

Kurz vor der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz im Bereich von Bad Honnef hat am Mittwochmorgen ein Zug ein Wildschwein erfasst. Die Bahnstrecke zwischen Rhöndorf und Unkel wurde gesperrt.

Um kurz nach sechs Uhr war der Feuerwehr gemeldet worden, dass eine Person von einem Zug erfasst worden sein soll. Die Einsatzkräfte fanden den Zug nahe der Landesgrenze und suchten anschließend die Bahngleise ab, sagte Feuerwehrsprecher Björn Haupt auf GA-Anfrage. Der Verdacht stellte sich jedoch als falsch heraus, die Wehrleute fanden stattdessen ein Wildschwein nahe der Gleise.

Die Feuerwehr übergab im Anschluss die Einsatzstelle an die Deutsche Bahn, die das weitere Vorgehen bestimmte. Wie die Deutsche Bahn um kurz vor sieben Uhr auf Twitter mitteilte, konnte der Einsatz beendet werden, die Bahnstrecke sollte kurz darauf wieder für den Zugverkehr freigegeben werden.

Bereits vor drei Wochen hatte ein Güterzug in dem Streckenabschnitt zwei Wildschweine erfasst.

Mehr von GA BONN