IUBH-Studenten organisieren Lauf für Flüchtlinge: Aus der Idee wird ein Projekt

IUBH-Studenten organisieren Lauf für Flüchtlinge : Aus der Idee wird ein Projekt

Der Startschuss fiel an der Brücke zur Insel Grafenwerth. Rund 40 Läufer flitzten zugunsten der Flüchtlingshilfe in Bad Honnef los.

Studenten der Internationalen Hochschule Bad Honnef Bonn (IUBH) veranstalteten einen Benefizlauf für das Projekt "Grenzenlos im Inselcafé". Patrick Schüller, der zusammen mit seinen Kommilitonen Florian Heckmann, Marie Haas, Christian Herrhammer und Javid Shirin die Aktion organisierte, meinte: "Wir wollten etwas für Flüchtlinge tun."

Aus der Idee machten die Studenten des Internationalen Eventmanagements, die alle im fünften Semester sind, mit ihrem Professor Dieter Jäger einen Projektkursus. Die Teilnehmer des "X-mas Run" mussten am Rhein entlang bis nach Königswinter laufen und zurück durch Rhöndorf zum Anno-Park.

Die schnellsten trafen nach 20 Minuten ein. Danach ging es in der Mensa weiter. Es gab Würstchen und Getränke. Besucher, die nicht mitgelaufen waren, entrichteten hier einen Eintrittspreis von 10 Euro, der ebenso für den guten Zweck zur Verfügung stehen soll wie das Läufer-Startgeld von jeweils 12 Euro. Mit dem Erlös wollen die Studenten das Projekt "Grenzenlos im Inselcafé" unterstützen. Von montags bis freitags jeweils zwischen 14 und 19 Uhr ist das Inselcafé Begegnungsstätte für Flüchtlinge und Einheimische.