Ungewöhnlicher Anblick: Apfelbaum in Bad Honnef blüht und trägt Früchte

Ungewöhnlicher Anblick : Apfelbaum in Bad Honnef blüht und trägt Früchte

An einem Apfelbaum in ihrem Garten hat eine Honneferin eine Blüte entdeckt. Was auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheint, ist jedoch kein Unbekanntes.

Ein bisschen erstaunt war GA-Leserin Ulrike Solzbacher dann schon, als sie diese Woche morgens in Bad Honnef ihr Apfelbäumchen betrachtete. Denn neben den – jahreszeitlich wenig spektakulären – fast reifen Äpfeln entdeckte sie auch eine Blüte. Und die ist bekanntlich ja eher im Frühjahr verortet.

Für Pomologin Barbara Bouillon ist das Phänomen kein unbekanntes, wie sie auf Anfrage des General-Anzeigers erläutert. „Eine Blüte außerhalb der eigentlichen Blütezeit kommt immer mal wieder vor“, sagt die Obstbauexpertin von der Biologischen Station im Rhein-Sieg-Kreis. Meist werde sie durch ungewöhnliche Wetterlagen ausgelöst. „Derzeit ist es sicherlich die Trockenheit, die die Blütenentwicklung gefördert hat“, so Bouillon weiter. Allerdings sei sie ihr in diesem Sommer erst einmal begegnet.

„Öfter werden solche Blüten auch nach kalten, nassen Wetterlagen beobachtet.“ Was vielleicht hübsch anzusehen ist, ist aber noch lange nicht gut. „Die Blüten kosten den Baum etwas Kraft“, sagt die Pomologin. Und zwar „ohne, dass der Baum (oder wir in Form von Früchten) etwas davon hat“. Und daher gibt die Expertin einen einfach und klaren Rat: Ein Entfernen der Blüten ist sinnvoll.

Mehr von GA BONN