Ehemaligentreffen des Siebengebirgsgymnasiums Bad Honnef: Alle freuen sich aufs Doppeljubiläum

Ehemaligentreffen des Siebengebirgsgymnasiums Bad Honnef : Alle freuen sich aufs Doppeljubiläum

Wenn das städtische Bad Honnefer Gymnasium 2018 seinen 100. Geburtstag feiert, sind die ehemaligen Schüler auch dabei. Beim Klassentreffen des Sextaner-Einschulungsjahrgangs 1949 war die Vorfreude groß.

Das Bad Honnefer Siebengebirgsgymnasium steuert auf die Feier des 100-jährigen Bestehens zu. Und 2018 begehen gleichzeitig die Ehemaligen aus dem Kreis der Sextaner des Jahrgangs 1949 ihr Diamantjubiläum – dann ist es 60 Jahre her, dass sie ihr Abitur am Sibi ablegten.

Nicht verwunderlich also, dass diese beiden Ereignisse des Jahres 2018 beim musikalischen Neujahrsempfang der Alt-Septimontanen im Hotel Maritim in Königswinter das große Thema darstellten. Zumal Rolf Labedzke, federführend bei der Vorbereitung der Klassentreffen seines Jahrgangs, mit Norbert Walkembach auch einen Vertreter des Sibi-Jubiläums-Organisationsteams begrüßen konnte. Die Kernwoche der Festivitäten am Honnefer städtischen Gymnasium ist für den Oktober 2018 geplant mit einem Festakt am 6. des Monats im Kursaal. Aber das ganze Jahr solle im Zeichen der „100“ stehen, berichtete Norbert Walkembach, der bis zum vergangenen Schuljahr am Sibi unterrichtete.

Das „Jubi-Team“ sitzt bereits an der Festschrift zum Schulgeburtstag. Und Walkembach lud die 20 Teilnehmer dieses Neujahrstreffens ein, ihr Diamantenes in das Schuljubiläum einzubinden. Die Herren haben jede Menge Ideen und fiebern bereits seit geraumer Zeit dem Ereignis entgegen. Jedenfalls wurde es schon beim ersten Neujahrstreffen vor fünf Jahren im Maritim thematisiert.

Treffen mit Sekt, Dinner und Musik

Mit einem Sektempfang durch die Hoteldirektion in der frisch renovierten Piano-Bar starteten die Sibianer von einst auch diesmal ihr Treffen. Seit den Anfängen versammeln sich bei den Klassentreffen stets alle 1949 am Sibi Eingeschulten, egal ob sie als Einjährige 1955 oder als Oberprimaner 1957/58 das Gymnasium verließen, um Ausbildung oder Studium anzutreten. Alle haben Interessantes aus ihrem Leben zu berichten, und die Kameradschaft untereinander ist groß.

Dem Dinner im Salon Petersberg schloss sich der musikalische Auftritt von Dietmar Weirauch mit Mandoline und Geige an. Der Sibi-Schüler wurde später selbst Lehrer. Es wurden Ausschnitte aus dem Film „Die Feuerzangenbowle“ mit Heinz Rühmann gezeigt – zur Freude aller Pennäler, die heute alle einen Hochschulzugang hätten. Natürlich erinnerten sich die Ehemaligen bei diesem gemütlichen Beisammensein auch an ihre Schulstreiche .

Damit auch die weit entfernt lebenden Ehemaligen bequem anreisen können, die diesmal die Fahrt wegen des Wetters scheuten, wird das nächste Treffen im Königswinterer Maritim nicht im Januar, sondern am 21. März 2018 stattfinden – dann als Frühlingsfest deklariert. Und am 6. Oktober 2018 folgt der Jahrgang gern der Einladung zum Sibi-Festakt.

Mehr von GA BONN