Beginn des Sommersemesters: 250 neue Studenten an der IUBH

Beginn des Sommersemesters : 250 neue Studenten an der IUBH

Aus mehr als 30 Ländern kommen die Erstis an der Internationalen Hochschule Bad Honnef (IUBH). Einen Tipp hat Professor Francisco Tigre Moura für sie: Seid wie Batman.

An einer großen Tafel auf dem historischen Sankt-Anno-Gelände der Internationalen Hochschule (IUBH) hingen kleine Schilder zum Abpflücken und Anstecken mit Namen wie Nezar, Krishma, Chung Fung, Sahil, Aman, Paul oder Toni. Denn: Rund 250 Studenten aus mehr als 30 Nationen nehmen derzeit ihr Studium an der IUBH auf. Bevor sie richtig in ihr Studium einsteigen können, mussten sie sich jetzt zum Semesterstart einschreiben.

Die jungen Erwachsenen durchlaufen eine mehrtägige Orientierung mit Veranstaltungen zur Teambildung und erhalten Informationen zur Infrastruktur des Campus, darunter Bücherei, Mensa und IT. Gerade die IT ist wichtig, da nicht nur Stundenpläne online stehen und die Klausuranmeldung dort stattfindet, sondern Digitales auch immer mehr Vorlesungen ergänzt.

Begrüßt wurden die Studenten vom Rektorat der IUBH. Der brasilianische Professor Francisco Tigre Moura erklärte den neuen Studenten, worauf es seiner Meinung nach ankommt im Studium: Netzwerke aufbauen und sich denen anschließen, die Ziele haben. Er zog den Vergleich mit Batman – die Comicfigur habe keine Superkräfte, aber einen Gürtel mit tollen Sachen. Solch einen Gürtel sollten sich die Studenten schaffen – durch den Ausbau ihrer Fähigkeiten.

Studentenkomitee weist Neulingen „Schutzengel“ zu

Um die Neulinge kümmert sich auch das Studentenkomitee. An dessen Stand verteilten Präsident Hubertus Kempen und sein Team Welcome-Taschen mit Infomappen. Der Verein organisiert das Jahr über Sportveranstaltungen oder ein Oktoberfest. Jeder Neuankömmling erhielt seinen „Schutzengel“, der ihn in die Studentengemeinschaft aufnahm. „Was studierst du und wie ist es hier?“ – diese Fragen hörte Kempen oft an seinem Stand. Und natürlich wollten die neuen Studenten wissen, wo die „Welcome Freshers Party“ steigt.

Die „Erstis“ studieren die Fächer Hospitality-, Tourismus-, Event-, Aviation- und International Management sowie International Marketing. Zeitgleich starten auch die MBA- und Masterstudiengänge mit Spezialisierungen im internationalen Dienstleistungsmanagement. Auch 15 Austauschstudenten nehmen aktuell ihr Studium am Campus in Bad Honnef auf. Sie alle profitieren vom weltweiten Netzwerk der IUBH. So finden im November wieder die „Career Days“ statt, an denen sich zahlreiche potenzielle Arbeitgeber auf dem Campus präsentieren.

AN der IUBH werden die Lehrveranstaltungen in der Regel auf Englisch abgehalten. Die insgesamt rund 1600 Studenten der IUBH stammen aus 100 Nationen. Für das nun beginnende Sommersemester hieß die Hochschule Studenten aus Ländern von Australien bis Zimbabwe willkommen.

Mehr von GA BONN