Schell soll CDU-Fraktion in Sankt Augustin führen

Schell soll CDU-Fraktion in Sankt Augustin führen

Christdemokraten wollen Hangelarer zu ihrem Vorsitzenden wählen

Sankt Augustin. Die Sankt Augustiner CDU-Fraktion ist auf ihrer Suche nach einem neuen Fraktionsvorsitzenden ganz offensichtlich fündig geworden. Nach Informationen des General-Anzeigers soll der Hangelarer Georg Schell die Nachfolge von Erich Wagner antreten.

Am kommenden Donnerstag will die Fraktion ihren Vorstand wählen. Dem Vernehmen nach soll Claudia Feld-Wielpütz aus Mülldorf Schell als Stellvertreterin zur Seite stehen. Zweiter Stellvertreter soll der Niederpleiser CDU-Vorsitzende René Puffe werden.

Die Christdemokraten mussten sich einen neuen Vorsitzenden suchen, weil Erich Wagner seinen Wahlbezirk in Meindorf bei der Kommunalwahl am 30. August nicht gewinnen konnte und die Liste nicht zog.

Erste Überlegungen, Parteifreunde, die sowohl ein Stadtrats- als auch Kreistagsmandat errungen hatten, dazu zu bewegen auf das Ratsmandat zu verzichten, um Wagner doch noch als Nachrücker in den Rat zu hieven, stießen indes auf großen Widerstand in der Fraktion. Der Neuling Schell soll es nun also richten.

Der 45-jährige Hangelarer hatte bei den Wahlen mit 40 Prozent ein gutes Ergebnis erzielt und das Direktmandat mit deutlichem Vorsprung geholt. Der Kaufmann und EDV-Berater hat als Vertreter der CDU bereits in der Projektgruppe "Haushalt" konstruktiv mitgearbeitet. Schell ist zudem stellvertretender Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes. Dem Vernehmen nach will die CDU, die bei der Ratswahl rund vier Prozentpunkte einbüßte, die Kooperation mit der FDP fortführen.

Mehr von GA BONN