1. Region

Tornax-Rundfahrt: Roadster mit Seltenheitswert

Tornax-Rundfahrt : Roadster mit Seltenheitswert

Liebhaber von Motorrädern und Sportwagen der legendären Firma Tornax haben auf ihrer Rundfahrt in Linz Station gemacht.

Ihr Erkennungsmerkmal ist der aufrechtstehende doppelschwänzige Löwe der Herzöge von Berg auf dem Tank. Das bedeutet: Es sind in Barmen hergestellte Tornax-Maschinen. Weit mehr als 60 Motorräder dieser Marke knatterten am Wochenende durch Linz. In die Bunte Stadt geführt hatte die "Oldies" Klaus Wewer, der Sohn des Firmengründers Ernst Wewer, während der traditionellen Tornax-Rundfahrt.

An der Tour nahmen auch Ernst Wewers Enkelinnen Jutta, Katrin und Sabine sowie die Urenkel Benedikt und Julian teil. "Die Fahrzeuge meines Vaters sind ebenso faszinierend wie das nach wie vor vorhandene Interesse daran, das sich in regelmäßigen Zusammenkünften von Tornax-Liebhabern aus ganz Deutschland widerspiegelt", so Klaus Wewer beim Rathausempfang durch Bürgermeister Adi Buchwald.

Draußen wurden indes Kultmaschinen wie die legendäre "Schwarze Josephine" bestaunt, als deren "Patin" die Tänzerin Josephine Baker gilt. Eskortiert wurden die zwischen 1925 und 1954 produzierten Motorrad-Legenden von zwei Tornax-Rex-Sportwagen mit DKW-Zweitaktmotoren. Von diesen Roadstern waren zwischen 1935 und 1936 lediglich 158 Wagen produziert worden, von denen wiederum laut Wewer weltweit nur noch fünf existieren dürften.