Zwölf Häuser, 80 Wohnungen: Neue Immobilien in Bad Neuenahr und Ahrweiler

Zwölf Häuser, 80 Wohnungen : Neue Immobilien in Bad Neuenahr und Ahrweiler

Rheinbacher Unternehmen baut an drei Standorten in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Bereits im Mai fertiggestellt werden soll das Projekt „Pantos Kalvarienberg Exklusiv“. Dieses liegt zwischen der Brückenstraße und der Staffeler Straße.

An gleich drei Standorten in der Kreisstadt ist derzeit die Rheinbacher Sedos GmbH aktiv. Das Unternehmen baut in Ahrweiler sowie in Bad Neuenahr insgesamt zwölf Mehrparteienhäuser in bevorzugten Wohnlagen. Entstehen sollen so insgesamt 80 Eigentumswohnungen.

Bereits im Mai fertiggestellt werden soll das Projekt „Pantos Kalvarienberg Exklusiv“. Dieses liegt zwischen der Brückenstraße und der Staffeler Straße. „Das ist eine Wohnanlage mit drei Mehrfamilienhäusern und 20 Wohnungen auf einer gemeinsamen Tiefgarage“, sagt Sedos-Geschäftsführer Mark Kellringer.

In diesem Objekt seien bereits alle Wohnungen verkauft. Über das Investitionsvolumen aller Projekte in der Kreisstadt gibt Sedos keine Auskunft. „Das sind Firmeninterna“, sagt Kellringer.

Das zweite Projekt, das derzeit in Arbeit ist, heißt „Pantos City Exklusiv“ und liegt an der Sebastianstraße. Dort entsteht ein Mehrfamilienhaus als Stadtvilla mit acht Wohnungen, von denen lediglich noch eine auf dem Markt ist. Unter dem Baukörper befinden sich Pkw- Stellplätze. Die Fertigstellung ist im kommenden Oktober geplant.

Grünflächen zwischen den Häusern

Für das ehrgeizigste Sedos-Projekt laufen derzeit die Planungen auf Hochtouren. Es sind die „Pantos Apollinarisgärten“ an der Apollinarisstraße in Bad Neuenahr. Dort sollen nach Angaben von Kellringer acht Stadtvillen mit insgesamt 52 Wohnungen auf einer gemeinsamen Tiefgarage gebaut werden. „In diesem Objekt entstehen Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen in einer Größe von 52 bis 113 Quadratmetern, alle mit großen Terrassen oder Balkonen“, sagt Kellringer. Vertrieben werden die Wohnungen von der Immobilienabteilung der Kreissparkasse Ahrweiler. Der Baubeginn für die Stadtvillen der „Apollinarisgärten“ ist für diesen Sommer vorgesehen. Sedos rechnet mit einer Bauzeit von zwei Jahren.

Bei den Planungen wurden Parallelen zu der in Bad Neuenahr sehr beliebten Wohnlage gezogen. Denn die Apollinarisstraße ist geprägt von frei stehenden Einfamilienhäusern mit großen Gärten.

„Um ein Höchstmaß an Privatsphäre und Großzügigkeit zu gewährleisten, wurden die Häuser auf dem Grundstück daher so positioniert, dass zwischen den einzelnen Bauwerken eine grüne Oase der Ruhe entsteht, in der die angelegten Gärten der Erdgeschosswohnungen liegen“, sagt Kellringer zu den Plänen in der Nähe des Stadteingangs von Bad Neuenahr.

Mehr von GA BONN