Mächtige Rotbuchen knicken um wie Streichhölzer

Mächtige Rotbuchen knicken um wie Streichhölzer

Spaziergänger im Marienforster Tal konnte um Haaresbreite ausweichen

Bad Godesberg. (üp) Diesen Spaziergang wird Hans Maußen so schnell nicht vergessen. Um ein bisschen frische Luft zu schnappen, wollte er am Montagmittag ein paar Schritte durch das Marienforster Tal gehen.

Auf einem Weg oberhalb der Straße Am Draitschbusch hörte er es plötzlich knacken und sah, wie zwei mächtige Rotbuchen sich bedrohlich zur Seite neigten und ächzend auf ihn zufielen. "Ich konnte mich nur noch mit einem Sprung zur Seite retten, ehe die beiden Stämme quer über den Weg fielen. Um Haaresbreite wäre ich von den Stämmen erschlagen worden."

Stadtförster Reinhard Nowicki bedauert den Vorfall, kann aber kein Verschulden der Stadt erkennen: "So etwas kann immer passieren. Wir haben die Bäume erst kürzlich in diesem Abschnitt kontrolliert. Auch die beiden umgefallenen Bäume sind gesund."

Lediglich der Boden sei durch den vielen Regen der vergangenen Tage stark aufgeweicht. Letztlich seien solche Vorfälle jedoch höhere Gewalt.