1. Region

NRW-Wahl: Linkspartei geht mit neuen Kandidaten an den Start

NRW-Wahl : Linkspartei geht mit neuen Kandidaten an den Start

Die Partei schickt Michael Otter, Bernd Rosbund, Peter Eßer und Andreas Danne ins Rennen für die Landtagswahl.

Soziales, Bildung, Schule und die Abschaffung von Hartz IV - das sind die Themen, mit denen die Linkspartei im Landtagswahlkampf punkten will. Garanten dafür sollen die vier Direktkandidaten sein, die die Linken jetzt in ihrer Kreismitgliederversammlung in Siegburg gewählt haben.

Im Wahlkreis 25 (Lohmar, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Hennef, Eitorf, Windeck) tritt der 64-jährige Rentner Bernd Rosbund aus Ruppichteroth an, Schatzmeister der Linken im Kreis. Den Wahlkreis 26 (Sankt Augustin, Königswinter, Bad Honnef) vertritt Andreas Danne. Der 50-Jährige aus Königswinter ist Gründungsmitglied der Linkspartei und Chef der Fraktion Freie und Linke (FFL) im Königswinterer Stadtrat.

49 Jahre alt ist Peter Eßer aus Alfter, Direktkandidat im linksrheinischen Wahlkreis 27. Eßer ist Mitglied im Gemeinderat von Alfter und tritt nach eigenem Bekunden vor allem für Werte ein wie Solidarität, Gemeinsinn, Würde Bürgernähe und Demokratie.

Obwohl der Jüngste im Kandidaten-Quartett der Linken, verfügt Michael Otter aus Siegburg über eine lange politische Erfahrung. Otter ist 45 Jahre alt und tritt im Wahlkreis 28 (Niederkassel, Troisdorf, Siegburg) an. Otter ist Referent für Bildungs- und Schulpolitik bei der Landtagsfraktion der Linkspartei in Düsseldorf.

Zudem sitzt er im Siegburger Stadtrat, ist Kreistagsmitglied und gehörte als Linker der ersten Sunde viele Jahre dem Kreisvorstand an. Seine ersten politischen Erfahrungen sammelte Otter in den 80er Jahren bei den Jusos, dem SPD-Nachwuchs.

Während CDU, SPD, Grüne und FDP im Kreis weitgehend auf ihre bewährten Kandidaten der Landtagswahl von 2010 setzen, haben die Linken ihre Bewerber komplett ausgewechselt. Vor zwei Jahren hatten unter anderem noch der einstige SPD-Mann Pitt Müller aus Hennef und der langjährige Kreisvorsitzende Uwe Groeneveld, ebenfalls aus Hennef, für den Landtag kandidiert.