In Zug nach Neuwied vergessen: Wertvolle Geige von junger Musikerin wieder aufgetaucht

In Zug nach Neuwied vergessen : Wertvolle Geige von junger Musikerin wieder aufgetaucht

Eine junge Musikerin hat am Freitag in einem Regionalzug von Koblenz nach Newied vergessen. Wie die Polizei in Linz am Rhein am Dienstag mitteilte, ist das Instrument, das mehr als 10.000 Euro wert sein soll, wieder aufgetaucht.

Die in einem Regionalzug in Rheinland-Pfalz vergessene wertvolle Geige einer jungen Musikerin ist wieder da. Wie die Polizei in Linz am Rhein am Dienstag mitteilte, wurde das hochwertige Instrumente nach einem Hinweis "aufgrund glücklicher Umstände" durch Beamte in einer Wohnung in Bad Hönningen beschlagnahmt.

Die Geige, deren Wert mit mehr als 10.000 Euro angeben wurde, sei "dem äußeren Anschein" nach unversehrt, hieß es. Unter welchen Umständen sie in die Wohnung gelangt sei, müsse noch geklärt werden. Die Ermittlungen liefen.

Die junge Eigentümerin der Geige spielt nach Angaben der Polizei unter anderem im Bundesjugendorchester und hatte ihr Instrument am Freitagnachmittag in einem Regionalzug von Koblenz nach Neuwied-Engers liegengelassen. Sie hatte es beim Aussteigen vergessen. Zwar informierte sie sofort die Bahn, deren Mitarbeiter konnten das wertvolle Stück trotz einer sofortigen Suche allerdings nicht mehr finden.

bro/cha

(AFP)