Küken schlüpfen Waldkauz und Steinkauz: Nachwuchs bei den Eulen im Zoo Neuwied

Küken schlüpfen Waldkauz und Steinkauz : Nachwuchs bei den Eulen im Zoo Neuwied

Ganz kleine Eulen können jetzt im Zoo Neuwied beobachtet werden: Sowohl die Waldkauz- als auch die Steinkauz-Küken sind im Mai geschlüpft und zeigen sich jetzt.

Der Neuwieder Zoo kann sich erneut über Nachwuchs freuen. Wie der Tierpark am Freitag mitteilte, schlüpften Waldkauz- und Seinkauz-Küken. Ende Mai sei ein kleiner Waldkauz auf geschlüft. Die Tiere sind laut dem Zoo die in Deutschland am meisten vorkommende Eulenart und anders als es der Name vermuten lässt, längst nicht nur im Wald beheimatet. Auch in offenen Landschaften und Parkanlagen fühlt sich der lautlose Nacht-Jäger wohl. In der Regel legen die Waldkäuze drei bis fünf Eier, die vom Weibchen etwa 28 Tage lang bebrütet werden.

Bereits Anfang Mai waren drei Steinkauze geschlüpft. Die Tiere werden auf der Roten Liste als "gefährdet" eingestuft und sind laut dem Zoo auf beweidete Streuobstwiesen und Baumhöhlen angewiesen. Da die Tiere gerne auch auf dem Boden auf Nahrungssuche gehen, können sie Opfer anderer Tiere, wie etwa Katzen, werden. In mehreren Regionen Deutschlands gibt es Wiederansiedlungsprojekte, an denen der Zoo Neuwied mit seinem Nachwuchs mitwirkt.

Mehr von GA BONN