Fahndung der Polizei Neuwied: Mann soll Säugling unsachgemäß beschnitten haben

Fahndung der Polizei Neuwied : Mann soll Säugling unsachgemäß beschnitten haben

Ein bislang unbekannter Mann soll im Kreis Neuwied eine unsachgemäße Beschneidung bei einem Säugling durchgeführt haben, der daraufhin in einer Kinderklinik behandelt werden musste. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche.

Die Polizei Neuwied fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der unter dem Verdacht der gefährlichen Körperverletzung steht. Er soll am 10. Oktober vergangenen Jahres in Rheinbrohl eine unsachgemäße Beschneidung bei einem Säugling durchgeführt haben.

Wegen mangelnder Fähigkeiten des Mannes und schlechter Hygiene soll der beschnittene Säugling eine fieberhafte Wundinfektion bekommen haben und in einer Kinderklinik behandelt worden sein.

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche. Der Täter, der sich als Arzt ausgibt, ist eventuell mit einem silbernen Skoda unterwegs. Er ist etwa 40 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Er steht unter dem Verdacht, gewerbliche Beschneidungen durchzuführen. Hinweise an die Polizei Neuwied unter der Rufnummer 02631/878-0.

Mehr von GA BONN