1. Region
  2. Kreis Neuwied

Kita in Linz: Diebe stehlen geschmückten Weihnachtsbaum

Polizei ermittelt : Diebe stehlen Weihnachtsbaum von Kita in Linz

Wer macht denn sowas? Unbekannte Täter haben den Weihnachtsbaum der Kita Hummelnest in Linz-Roniger Hof gestohlen, den die Kinder zuvor geschmückt hatten. Die Polizei ermittelt.

Er sollte dem Nikolaus den Weg in die Kindertagesstätte Hummelnest weisen und dann bis Weihnachten festliche Stimmung verbreiten. Während der Bischof von Myra den von den Kita-Kindern festlich geschmückten Baum am Eingang noch bewundern konnte, war es am Donnerstag jedoch erst einmal vorbei mit der Besinnlichkeit in der Einrichtung in Linz-Roniger Hof. Als die stellvertretende Leiterin Hong-Minh Sattler am Morgen zur Arbeit kam, traute sie ihren Augen kaum: Der Baum war spurlos verschwunden.

Unbekannte hatten ihn in der Nacht offenbar samt Ständer und selbst gebasteltem und von den Kindern angebrachten Schmuck mitgenommen. „Da niemand mit einer solch dreisten Aktion in dem ruhigen Wohngebiet gerechnet hatte, war der Baum vor dem Eingang nicht weiter angekettet gewesen“, sagt Chantal Reessing, Mitglied im Elternausschuss der Kita Hummelnest.

Die Hoffnung, dass der Baum nur einige Häuser weiter verschleppt wurde, erfüllte sich nicht. Außer ein paar Schmuckanhängern auf dem Parkplatz konnten die enttäuschten Eltern bei der Suche nichts finden. Der Baum wurde vermutlich dort in ein Auto geladen und steht möglicherweise schon längst woanders. Sie wandten sich daher an die Polizei. Diese bestätigte auf GA-Anfrage, dass Anzeige gegen unbekannt gestellt wurde. Jetzt ermitteln die zuständigen Polizeibeamten.

Die Stimmung in der Kita besserte sich jedoch wieder schnell, wie berichtet wird: Die Eltern spendeten Geld für einen neuen Baum, der bereits am Donnerstagnachmittag aufgestellt wurde. Sie brachten zudem Kugeln und Baumschmuck mit, mit denen die Mädchen und Jungen die Zweige verzierten. Und eines haben sie diesmal anders gemacht: Der neue Baum steht nun im Innenbereich des Kindergartens. Damit die vorweihnachtliche Stimmung nicht noch einmal getrübt wird.