1. Region
  2. Kreis Neuwied

Familientradition fortgesetzt: Jana I. ist neue Weinkönigin in Linz

Familientradition fortgesetzt : Jana I. ist neue Weinkönigin in Linz

Ihr Amt wird Weinkönigin Jana I. offiziell am Linzer Weinfest am 6. September antreten. Damit beerbt sie ihre Mutter und ihre Oma, die beide zu ihrer Zeit Weinköniginnen waren.

Jana I. (Gillrath) übernimmt mit Beginn des Linzer Weinfests am Freitag, 6. September, die Regentschaft als Linzer Weinkönigin. Die 23-Jährige begleiten ihre Weinprinzessinnen, die drei Jahre jüngere Schwester Rabea Gillrath und deren Freundin Maj Zimmermann. Stadtbürgermeister Hans-Georg Faust stellte die Damen vor, Unterstützung erhielt er von den drei Beigeordneten, seinem Ersten Stellvertreter Helmut Muthers sowie Karl-Heinz Wölbert und Michael Schneider.

Weinkönigin Jana I. übernimmt das Amt von Maike I. aus dem Hause Schellberg, die 2017 in die Fußstapfen ihrer Mutter Martina trat, der Linzer Weinkönigin von 1987. Auch ihre Weinprinzessinnen, Anika Reinhardt und Alicia Donner, müssen sich dann verabschieden.

„Ein Traum ist wahr geworden. Ich spiele schon lange mit dem Gedanken, hier in Linz Weinkönigin zu werden, um damit nicht nur die städtische Tradition fortzuführen, sondern auch die familiäre. Denn nicht nur meine Mutter war 1983/84 als Bettina I. Weinregentin der Bunten Stadt, auch meine Großmutter Anneliese Goessner, geborene Stümper, war Weinkönigin, allerdings 1953 und 1955 in Leubsdorf“, berichtete Jana I. aus dem Hause Gillrath.

Mit zwei Schwestern in Linz aufgewachsen

Jana ist am 17. Februar 1996 als Tochter von Bettina Goessner-Gillrath und Peter Gillrath, der in der Stadt als Vorsitzender des Fördervereins Sankt Martinskirche bekannt ist, in Bonn zur Welt gekommen. „Ihre Zwillingsschwester Alina und die am 10. Dezember 1998 geborene Rabea vervollständigen die Familie“, wusste Faust. Gemeinsam seien die drei in Linz aufgewachsen. Nach dem Besuch des Montessori-Kinderhauses habe Janas Schulausbildung an der Grundschule Bürgermeister-Castenholtz-Schule begonnen, um 2014 mit dem Abitur am Aloisiuskolleg in Bonn zu enden. Dort wirkt Vater Peter in seiner Funktion des Studiendirektors als Koordinator für Qualität und Förderung.

„Seitdem studiert Jana Humanmedizin in Bonn und plant ihr Studium im Oktober mit dem Staatsexamen abzuschließen“, berichtete der Stadtchef. Die designierte Weinkönigin verbrächte jede freie Minute in ihrer Heimatstadt und engagiere sich in der katholischen Pfarrgemeinde. Ihre Hobbys sind Reiten, Klavierspielen und Standardtanz.

„Mit Rabea und deren bester Freundin seit Kindertagen, Maj Zimmermann, hat Jana zwei wahre Linzer Mädels an ihrer Seite, die durch ihre offene und lebensfrohe Persönlichkeit bestechen“, sagte Faust. Wie ihre beiden Schwestern habe auch Rabea das Montessori-Kinderhaus und dann die Linzer Grundschule besucht, bevor sie 2017 ihre Schulausbildung mit dem Abitur am Aloisiuskolleg beendet habe.

„Seitdem studiert sie Medizintechnik in Remagen und plant ihr Studium 2020 mit dem Bachelor abzuschließen“, berichtete der Stadtchef. Wie bei Jana sei Reiten ihr Hobby, außerdem spiele die 20-Jährige gerne Tennis und halte sich durch Circle-Training fit.

Alle drei freuen sich aufs Weinfest

Weinprinzessin Maj ist 1999 zwar in Bad Soden geboren, aber schon im Alter von einem Jahr mit ihrer Familien aus dem Taunus nach Linz an den Rhein gezogen. Ihre Hobbys sind musizieren, tanzen und zeichnen. „Auch sie besuchte das Montessori-Kinderhaus und die Bürgermeister-Castenholtz-Grundschule, um dann auf das Martinus-Gymnasium zu wechseln, wo sie im Vorjahr das Abitur bestanden hat“, erzählte Faust. Nach einem einjährigen Auslandsaufenthalt sei sie wieder in ihre Heimatstadt zurückgekehrt und plane, zum Ende dieses Jahres mit dem Studium zu beginnen.

„Jetzt freue ich mich aber erst einmal auf den Start des Weinfestes, das ich an der Seite von Weinkönigin Jana und zusammen mit meiner Freundin Rabea genießen werde“, erklärte die 20-jährige Weinprinzessin, womit sie den Gillrath-Schwestern aus der Seele sprach.