Keine Verletzten: Alkoholisierter Autofahrer verursacht Unfall auf A3

Keine Verletzten : Alkoholisierter Autofahrer verursacht Unfall auf A3

Mit 1,43 Promille Alkohol hat ein Autofahrer am Montagmorgen einen Unfall auf der A3 verursacht. Er fuhr auf ein vorausfahrendes Fahrzeug auf.

Ein betrunkener Autofahrer hat am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr einen Unfall auf der A3 verursacht. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit seinem Pkw in Richtung Frankfurt unterwegs. Kurz hinter der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz bemerkte der Fahrer aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung und eines unzureichenden Sicherheitsabstandes ein vor ihm fahrendes Fahrzeug zu spät und fuhr auf dieses auf.

Das Fahrzeug des Unfallverursachers schleuderte daraufhin in Richtung Mittelleitplanke, touchierte diese und kam dann erheblich beschädigt auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Das ursprünglich vorausfahrende Fahrzeug kam nach dem Unfall auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen.

Beide Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Polizei stellte beim dem Unfallverursacher einen Atemalkoholwert von 1,43 Promille fest.

Mehr von GA BONN